VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Naomie Harris: Starke Frauen bei 'Bond 25'

Naomie Harris: Starke Frauen bei 'Bond 25'
Naomie Harris © BANG Showbiz

Naomie Harris denkt, dass die Zeiten des "alten James Bond" vorbei sind.

Die Schauspielerin ist ein großer Fan von Drehbuchautorin Phoebe Waller-Bridge, die am Skript des 25. Bond-Films feilen wird. "Sie ist eine starke Frau mit einem großartigen Gespür für Comedy, also wird sie für eine starke weibliche Perspektive bei 'Bond 25' eintreten. Die Tage des alten Bond sind gezählt", versprach die Miss Moneypenny-Darstellerin beim 'GQ Heroes'-Event am Donnerstag (9. Mai).

Den weltweiten Erfolg der Geheimagenten-Reihe erklärt sich Naomie damit, dass die Filme stets mit der Zeit gehen würden. "Ich denke, es muss immer für sich selbst stehen, weil du stets den Bond repräsentieren musst, den [Autor] Ian Fleming beschrieben hat und das war eine sehr spezielle Zeit. Aber dies wird der 25. Bond sein. Es ist das am längsten laufende Franchise aller Zeiten und das hat einen ganz besonderen Grund", sagte die 42-Jährige. "Der Grund ist, dass es die Essenz von dem bewahrt, über das Ian Fleming geschrieben hat, aber es passt sich außerdem konstant an und ändert sich mit der Zeit."

Das neue 007-Abenteuer kommt am 9. April 2020 in die deutschen Kinos und die Fans können es bereits jetzt kaum erwarten. Laut der Britin seien die Bond-Filme stets ein "unglaublich schwieriger" Spagat. "Um das Interesse der Leute zu bewahren, musst du sowohl eingefleischte Bond-Fans befriedigen, die einen traditionellen Bond wollen, als auch fortschrittlich sein und mit der Zeit gehen", schilderte sie die Problematik.

BANG Showbiz