Naomi Campbell fühlte sich lange Zeit nicht wohl in ihrem Körper

Naomi Campbell schätzt ihren Körper
Naomi Campbell © BANG Showbiz

Naomi Campbell brauchte "lange", um sich in ihrem eigenen Körper wohl zu fühlen.

Das 49-jährige Supermodel hat zugegeben, dass es in den "letzten Jahren" gelernt habe, sich so zu lieben, wie es ist und offenbarte, dass das Älterwerden ihm dabei geholfen habe, seinen Körper mehr zu schätzen. In der Juli-Ausgabe der britischen 'Vogue' sagte es: "Es hat lange gedauert, bis ich mich richtig wohl in meinem Körper gefühlt habe. Es ist etwas, das mit dem Alter gekommen ist und wirklich erst in den letzten Jahren passiert ist."

Erst kürzlich sprach das Model darüber, dass sich die Modelwelt verändert habe. Sie verehre Models wie die Schwestern Gigi und Bella Hadid oder Kendall Jenner - jedoch ist die aktuelle Generation von Laufstegköniginnen durch die sozialen Medien eine ganz andere Welt geworden. "Ich verehre Gigi und Bella, ich umarme sie, sie sind fleißige Mädchen. Deshalb kann ich nur für meine Generation von Frauen sprechen, Linda [Evangelista], Christy [Turlington], Stephanie [Seymour], Tatjana [Patitz], [Kate Moss]. Wir haben uns nie um Ruhm gekümmert, wir haben nie an das Wort 'Berühmtheit' gedacht. Wir haben einfach weitergearbeitet und es war für die Kreativität und das Prestige. Es war eine kleinere vernetzte Industrie", erklärte sie der 'Grazia'.

Und Naomi gab zu, dass sie und ihre Kollegen oft verblüfft über das Interesse an ihrem Leben waren - so war sie beispielsweise fassungslos bei der Erkenntnis, dass selbst das, was sie zum Frühstück hatte, Schlagzeilen machte.


BANG Showbiz