Nadja Uhl über ihre Karriere: "Mutter zu sein ist mir auf jeden Fall wichtiger"

Nadja Uhl über ihre Karriere: "Mutter zu sein ist mir auf jeden Fall wichtiger"
Nadja Uhl sieht zuversichtlich in die Zukunft © AEDT/WENN.com, WENN

Nadja Uhl reflektiert im Interview über ihre Karriere und ihr Familienleben. Dabei weiß die Schauspielerin, auch wenn die Filmangebote ausbleiben, würde sie glücklich werden

Nadja Uhl (46) steht seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich vor den TV-Kameras. Vor einem Ende ihrer Karriere hat die Schauspielerin jedoch keine Angst. Im Gegenteil, Nadja weiß sich auch ohne anstrengenden Arbeitsalltag zu beschäftigen und ihre Prioritäten haben sich längst verschoben.

Einfach mal nichts tun

Im 'BILD'-Interview verrät der TV-Star, auf die Frage, was er tun würde, wenn die Fernsehangebote ausbleiben würden: "Mein Plan ist, dass ich unbedingt nochmal die Langeweile meiner Kindheit erreichen will." Deswegen würde die 46-Jährige die Zeit nutzen, um endlich zu entspannen.

Zwischen den Drehtagen lebt Nadja bereits diese Lebensphilosophie – doch offensichtlich ist sie für eine längere Auszeit zu gefragt im Business: "Ich sage meinen Kindern an solchen Tagen immer: 'Heute will die Mama mal nichts tun...' Ich fürchte nur, da komme ich nicht mehr hin. Man könnte mich tagelang in die Natur setzen und nichts tun lassen – ich wäre sehr glücklich."

Die Kinder sind das Wichtigste

Auch bei ihrem Balanceakt zwischen Karriere und Kinder hat die 46-Jähirge Prioritäten gesetzt, bei denen die TV-Jobs eine nebensächliche Rolle spielen: "Mutter zu sein ist mir auf jeden Fall wichtiger. Bei beidem muss man sich aber Mühe machen und Liebe geben."

Weiter reflektiert Nadja Uhl über die Parallelen zwischen ihrer beruflichen Laufbahn und ihrem Familienleben: "Ob es als Schauspielerin oder als Mutter gut gelaufen ist, weiß ich immer erst hinterher. In beiden Bereichen muss man eine super Kür abliefern, alles geben, authentisch bleiben, im richtigen Moment hart und in anderen Momenten weich sein."

© Cover Media