Nadine Klein: Das steht im Vertrag der "Bachelorette 2018"

Bachelorette: Knallharter Vertrag!
Bachelorette-Rose © BANG Showbiz

Für die Bachelorette herrscht striktes Porno-Tabu.

In dieser Staffel der beliebten RTL-Sendung sucht die 32-jährige Nadine Klein nach dem richtigen Mann fürs Leben. Bevor sie jedoch die erste Rose verteilen durfte, musste die Blondine zunächst einen Vertrag mit so einigen Klauseln unterschreiben. Mit ihrer Signatur versicherte Klein, dass sie noch nie zuvor in einem pornografischen Film aufgetreten ist oder dementsprechende Fotos gemacht hat. Außerdem erkennt sie an, dass - sollte es zwischen den Kandidaten und ihr zu sexuellen Handlungen kommen - die Beteiligten das Risiko ganz alleine tragen. Die 'Bild' berichtet außerdem, dass die Bachelorette keine Vorstrafen haben darf, um in der Sendung aufzutreten.

Selbstverständlich muss die Teilnehmerin während und nach dem Dreh über ihren Beziehungsstatus schweigen. Sollte die Bachelorette ausnahmsweise eigentlich kein Single sein, muss sie sich bis zum Ende der Show als solcher ausgeben - alles ganz schön unromantisch. Doch auch der Look der Traumfrau wird von RTL mitbestimmt. Typveränderungen bis hin zu Tattoos sind bis zum Ende der Show tabu. Ansonsten könnte es passieren, dass Klein fette Vertragsstrafen um die 5.000 Euro zahlen muss. Bei vermuteten 30.000 Euro Gage wäre das eine happige Summe, nur um zum Friseur zu gehen.

BANG Showbiz