Nach Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt: Jetzt packt der Ex-Security Chef aus

Nach Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt: Jetzt packt der Ex-Security Chef aus.
Auch auf dem roten Teppich war die Stimmung zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt offenbar nicht immer bestens. © AFP/Getty Images, CARL COURT, NB/KG

Kris Herzog: "Mit Angelina Jolie ist nicht zu spaßen"

Es war DIE Promi-News des Jahres: Brad Pitt und Angelina Jolie lassen sich scheiden. Seitdem das bekannt ist, hat sich nahezu jeder in Hollywood dazu geäußert. Jetzt packt auch der ehemalige Security-Chef der beiden aus und lässt kein gutes Haar an Angelina.

Fast täglich produziert die Trennung von Brangelina neue Schlagzeilen und teils haarsträubende Gerüchte. Anfangs wurde berichtet, dass Brad Pitt den ältesten Sohn Maddox geschlagen haben soll. Doch mittlerweile steht auch Angelina Jolie immer mehr im Fokus der wilden Spekulationen. Denn nicht etwa Brad, sondern ihr soll öfter mal die Hand ausgerutscht sein. Und das nicht gegen ihre Kinder, sondern gegen ihren Mann! Zwar gibt es bislang keine Beweise für die Anschuldigungen, doch der ehemalige Security-Chef der beiden, Kris Herzog, gießt jetzt eine Menge Öl ins Feuer. 

"Brad hätte niemals seine Hand gegen diese Kinder erhoben. Er ist erstens nicht diese Art von Mensch und zweitens hätte ihn Angelina totgeprügelt. Mit ihr ist nicht zu spaßen", so Herzog, der im Interview mit der 'Sun' sogar noch deutlicher wird. "Angelina kann Brads Hintern sieben Tage die Woche versohlen. Sie kann ihre Fäuste ballen und schneller und härter zuschlagen als Brad und George Clooney zusammen. Sie kann es locker mit beiden auf einmal aufnehmen."

Neben Kirs Herzog hat jetzt ein Cousin von Brad Pitt ebenfalls ganz klar Stellung bezogen: "Ich würde ihn verteidigen. Brad ist ein guter Vater. Er würde seinen Kindern niemals wehtun", versicherte Roger Hal Hillhouse gegenüber 'Radar Online'.

Auch die Brangelina-Kids selbst enkräfteten die schweren Vorwürfe offenbar zuletzt. Sie sollen darum gebeten haben, "Daddy jeden Tag sehen zu dürfen." Einzig der 15-jährige Maddox soll laut Medienberichten hinter seiner Mutter stehen. 

Angelina Jolie (41) hatte Anfang September 2016 überraschend die Scheidung von ihrem 52 Jahre alten Partner eingereicht und das alleinige Sorgerecht beantragt. Als Grund nannte sie im Scheidungsantrag "unüberbrückbare Differenzen". Jolie und Pitt hatten sich 2004 kennengelernt, erst vor rund zwei Jahren geheiratet und haben gemeinsam sechs Kinder, von denen drei adoptiert sind.