Nach Stalker-Erlebnis: Harry Styles kauft Wohnungen in der unmittelbaren Nachbarschaft

Nach Stalker-Erlebnis: Harry Styles kauft Wohnungen in der unmittelbaren Nachbarschaft
Harry Styles will sich zuhause sicher fühlen © IPA/WENN.com, WENN

Popstar Harry Styles möchte sich wieder sicher in seiner Wohnung fühlen und erwirbt die angrenzenden Immobilien.

Monatelang hatte der Obdachlose Pablo Tarazaga-Orero (26) Popstar Harry Styles (25) verfolgt, nachdem ihm aus Mitleid Geld und Essen gegeben hatte. Fast täglich lauerte Pablo dem Sänger auf und verfolgte ihn beim Joggen im Park oder auf dem Weg ins Pub, außerdem kampierte er direkt vor seinem Haus. Irgendwann hatte Harry Styles genug und zeigte den Stalker an. Dieser wurde daraufhin auch zu einem 30-tägigen Aufenthalt in einer Rehaklinik sowie gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Außerdem darf er dem Musiker keine Nachrichten mehr schreiben und sich ihm nicht mehr nähern - mindestens 250m muss er Abstand von ihm halten.

Harry Styles lässt sich seine Sicherheit einiges kosten

Vor Gericht hatte Harry erklärt, dass "er sich zu Hause gern sicher fühlen würde" und unternahm nun auch weitere Schritte, um seine Sicherheit zu verstärken: Der Sänger soll Immobilien im Wert von rund 22 Millionen Euro um sein eigenes 3,5 Millionen-Euro-Anwesen herum erworben haben. Außerdem hat er überall Überwachungskameras installiert sowie Security Guards engagiert. Letztere sind Teile eines Versicherungsvertrags, die zum Einsatz kommen, nachdem sein "Leben bedroht wurde".