Nach Song über Donald Trump & Tochter Ivanka: Eminem von Secret Service verhört

Songtext über Donald Trump: Secret Service verhörte Eminem
Eminem steht unter Beobachtung © Abel Fermin/WENN.com, WENN

Der Secret Service beschäftigte sich mit angeblich bedrohenden Texten von Musiker Eminem, die er über US-Präsident Donald Trump und seine Tochter Ivanka rappte.

Eminem (47) hat noch nie ein Geheimnis aus seiner Abneigung gegen den US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump (73) gemacht und diese auch immer wieder lautstark kundgetan. Im Jahr 2017 erschien ein Video, indem der Rapper unter anderem mit Textzeilen wie dieser für Aufsehen sorgte: "Wir lieben unser Land - aber wir hassen Trump!"

"Bedrohende" Texte

In seinem Freestyle-Rap bei den BET Hip Hop Awards 2017 rappte er davon, wie er brühend heißen Kaffee auf den US-Präsidenten schütten würde und mit seinem Song 'Framed' aus dem gleichen Jahr setzte er noch eins drauf: Dort sang er von einem "dummen kleinen blonden Mädchen" alias Ivanka Trump, das in dem Kofferraum seines Autos liegt und später in einem Teich entsorgt wird.

Der Secret Service wurde alarmiert

Kein Wunder, dass diese Texte den Sicherheitsdienst auf den Plan riefen. Allerdings wurde der Secret Service nicht von allein auf die Lyrics aufmerksam, wie nun bekannt wurde. Laut Behördenunterlagen, die 'buzzfeed.com' gesichtet hat, soll es zuvor einen Hinweis eines Mitarbeiters der Klatschseite 'TMZ' gegeben haben. In einer Email an den Sicherheitsdienst wollte dieser "besorgte Bürger" wissen, ob es Untersuchungen gegen Eminem aufgrund dieser Textzeilen geben würde. "Ich möchte wissen, ob eure Agentur Ermittlungen gegen Eminem für seine bedrohenden Textteilen über die First Daughter Ivanka Trump einleitet.

Eminem rappt weiter

'Buzzfeed' zufolge kam es anschließend tatsächlich zu einer Untersuchung des Falls und einer persönlichen Befragung des Rappers im Januar 2018. Der Secret Service bezeichnete die Lyrics von 'Framed' als "bedrohend", Eminem habe sich "unangemessen verhalten". Nach dem Gespräch mit Eminem beschloss der Secret Service aber, den Fall nicht an die Generalstaatsanwaltschaft weiterzuleiten.

Eminem hingegen ließ sich von dem Verhör zu einem Text für seinen Song 'Ringer' von dem Album 'Kamikaze' inspirieren: "Weil Agent Orange gerade den Secret Service geschickt hat/ damit wir uns persönlich kennenlernen, um zu sehen, ob ich ihnen wirklich wehtun will."