Nach ihrem emotionalen Instagram-Beitrag

Nach Linda-Evangelista-Beichte: Diese Topmodels stehen ihr jetzt bei

Linda Evangelista bekommt Unterstützung von Cindy Crawford und Co.
Linda Evangelista bekommt Unterstützung von Cindy Crawford und Co. © ddp; picture alliance / dpa | Rolf Vennenbernd

Linda Evangelista berührt mit ihrem Post

Linda Evangelista (56) ging am Donnerstag (23. September) mit einem mutigen Geständnis an die Öffentlichkeit: Nach einer missglückten CoolSculpting-Behandlung sei sie kaum noch wiederzuerkennen und fühle sich so unwohl, dass sie sich komplett zurückgezogen habe und zur „Einsiedlerin“ geworden sei. Ihre Geschichte nach all den Jahren öffentlich zu teilen, fiel ihr nicht leicht – doch sie bekommt jede Menge Support. Unter anderem von ihren Topmodel-Kolleginnen, mit denen sie in den 90ern durchstartete.

Naomi Campbell: „Ich kann mir den Schmerz nicht vorstellen"

Kaum war Lindas Beitrag unter dem Titel „The Truth, My Story" (zu Deutsch: Die Wahrheit, meine Geschichte) online, bekam sie jede Menge Zuspruch von ihrer Community. Aber auch prominente Follower nahmen sich Zeit, um zu kommentieren. „Linda - deine Stärke und dein wahres Wesen sind für immer erkennbar und ikonisch! Bravo!“, schrieb zum Beispiel Cindy Crawford (55). Naomi Campbell (51) verfasste ebenfalls liebevolle Zeilen. „Ich applaudiere dir für deinen Mut und deine Stärke, deine Erfahrung zu teilen und dich nicht mehr als Geisel halten zu lassen… Du weißt, ich liebe dich. Wir lieben dich und sind für dich da, immer an deiner Seite“, hielt die 51-Jährige fest und versicherte ihrer Freundin, sie bei allem zu unterstützen: „Ich kann mir den Schmerz nicht vorstellen, den du in den letzten 5 Jahren seelisch durchgemacht hast. Du bist jetzt frei davon. Erinnere dich daran, wer du bist und was du erreicht hast und deinen Einfluss und all die Leben der Menschen, die du berührt hast und immer noch berührst, indem du deine Geschichte teilst.“

Im Video: Linda Evangelista erzählt ihre Geschichte

Linda Evangelista: "Wurde brutal entstellt"
02:06 Min

Linda Evangelista: "Wurde brutal entstellt"

Helena Christensen kann ihre Tränen nicht zurückhalten

Naomi trifft mit ihren Worten wahrscheinlich genau ins Schwarze. Denn Linda Evangelista hat genug davon, sich zu verstecken. „Ich habe es so satt, so zu leben. Ich möchte erhobenen Hauptes aus der Tür gehen, obwohl ich nicht mehr wie ich selbst aussehe“, stellte sie in ihrem Statement klar. Ein mutiger Schritt, der Model-Kollegin Helena Christensen (52) sogar zu Tränen rührt. „Es hat unendlich viel Mut und Kraft gekostet, diese Worte zu schreiben. Ich kann ehrlich sagen, dass ich in Tränen ausgebrochen bin, als ich das gelesen habe“, begann sie ihren Kommentar und erklärte, warum sie diese Worte so überwältigt haben: „Nicht nur, weil ich in meinem Herzen wusste, dass du irgendwie im Stillen etwas zutiefst Persönliches und Beunruhigendes durchgemacht hast, sondern auch, weil ich an all die Narben dachte, die das Leben bei uns allen hinterlässt, ob körperlich oder seelisch, und wie lange wir meist im Stillen und allein leiden. Es ist so wichtig und schön, wenn jemand aus seinem Schatten heraustritt und brutal ehrlich und echt ist. Danke, dass du innerlich und äußerlich schön bist.“ (dga)