VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Nach Grapsch-Attacke: Miley Cyrus meldet sich mit starker Message

Miley Cyrus arrives for the 61st annual Grammy Awards held at Staples Center in Los Angeles on February 10, 2019. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY LAP20190210217 JIMxRUYMEN
Miley Cyrus © imago images / UPI Photo, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Fieser Vorwurf: Miley Cyrus sei selbst Schuld

Sie wurde gewürgt, begrapscht und sogar beinahe geküsst: Superstar Miley Cyrus wurde vor wenigen Tagen Opfer einer fiesen Fan-Attacke. Die 26-Jährige selbst und auch viele ihrer Fans waren entsetzt und geschockt darüber. Doch leider muss die Sängerin auch üble Vorwürfe über sich ergehen lassen. Ihr Outfit sei einfach zu sexy gewesen, meint beispielsweise ein Facebook-User. Auf Instagram reagiert Miley deshalb mit klaren Worten und einer wichtigen Botschaft.

Niemand darf einfach angefasst werden

„Sie kann tragen, was sie möchte. Sie kann Jungfrau sein oder mit fünf verschiedenen Männern schlafen“, schreibt Miley in ihrer Instagram-Story. Weiter zählt sie auf: „Sie kann mit ihrem Mann unterwegs sein. Sie kann mit ihrer Freundin unterwegs sein. Sie kann nackt sein. Aber sie darf NICHT ohne ihre Zustimmung angefasst werden.“ 

Die Sängerin will damit sagen, dass es ganz egal ist, wie man sich kleidet und ob man Single ist oder nicht: Nichts von alledem rechtfertigt es, jemanden ohne dessen Erlaubnis anzufassen. 

#DontF***WithMyFreedom

Schließlich setzt Miley in ihrer Story noch den Hashtag #DontF***WithMyFreedom und unterstützt ihre Message damit. Dabei handelt es sich um eine Textzeile ihres neuen Songs "Mother's Daughter".