Nach Drogen-Drama: Demi Lovato plant ihr Live-Comeback

Nach Drogen-Drama: Demi Lovato plant ihr Live-Comeback
Demi Lovato schmiedet endlich wieder Pläne © JRP/WENN, WENN

Lange Zeit mussten Fans auf Demi Lovato verzichten: Die Sängerin nahm sich nach einer Überdosis eine Auszeit. Doch Ende Januar will sie wieder auf der Bühne stehen.

Lange Zeit war es still um Demi Lovato (27). Die Sängerin ('Sorry Not Sorry') und Schauspielerin ('Glee') war nach einer Drogen-Überdosis im Sommer 2018 komplett von der Bildfläche verschwunden. Der Star hatte nur knapp überlebt und sich anschließend eine dringend nötige Auszeit genommen, um sein Leben wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.

Endlich wieder auf der Bühne

Im November 2019 kamen dann erste Lebenszeichen von Demi Lovato, die offensichtlich entschlossen ist, ihre Karriere fortzuführen. In einer Reihe von Teasern auf Social Media kündigte die Musikerin anschließend an, dass sie bald große Neuigkeiten für ihre Fans habe. Am Dienstag (14. Januar) war es endlich so weit. "Ich habe ja bereits gesagt, dass ich singen werde, wenn ihr das nächste Mal von mir hört", schrieb die US-Amerikanerin. Und tatsächlich: Wenn Ende Januar in Los Angeles die begehrten Grammys vergeben werden, wird Demi Lovato den Zuschauern im Rahmenprogramm einheizen.

Hat Demi Lovato Lampenfieber?

Was genau die Sängerin zum Besten geben wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt, aber sie wird sich in guter Gesellschaft befinden: So werden Ariana Grande, Billie Eilish, Lizzo, Aerosmith und Gwen Stefani und Blake Shelton auf der Bühne stehen. Ob sie wohl schon Lampenfieber verspürt? Offensichtlich hat Demi Lovato an sich gearbeitet, denn in einem Interview beim 'Teen Vogue Summit' hatte sich kürzlich erklärt: "Ich habe im vergangenen Jahr eine Menge gelernt und bin viel mehr mit mir im Reinen." Da kann man ihr nur die Daumen drücken. Die Grammys mit Demi Lovato finden am 26. Januar statt.

© Cover Media