Nach Corona-Erkrankung: Johannes B. Kerner von der Polizei angehalten

Johannes B. Kerner von Polizei angehalten
00:41 Min

Johannes B. Kerner von Polizei angehalten

Polizei stoppt Kerner

Der Moderator Johannes B. Kerner (55) ist einer der ersten deutschen Prominenten gewesen, die sich mit dem Coronavirus infiziert und die Erkrankung öffentlich gemacht hatten. Nachdem er seine Quarantäne verlassen durfte, hielt ihn prompt die Polizei an.

Kerner hat's überstanden

Nach seiner Erkrankung sei er jetzt aber beschwerdefrei und "habe auch insgesamt einen sehr flachen Verlauf gehabt", wie er als Videogast in Sky-Sendung "Matze Knops Homeoffice" verriet. "Ich war positiv und habe das überstanden", so Kerner weiter.

Kerner muss ein Schreiben vom Gesundheitsamt mit sich führen

Am Mittwoch war der TV-Moderator wieder an der frischen Luft, beim Spaziergang an der Hamburger Außenalster, wie er bei Instagram seinen Fans zeigte. Dort traf er auf die Polizei, die ihn anhielt. Auch in einem Supermarkt führte sein Ausgang dann offenbar zu einer kleinen Szene: Zwei Mitarbeiter seien auf ihn zugekommen. Die Details erfahren Sie im Video.

Bei Instagram erklärte er zum Einsatz der Beamten: "Die machen jetzt alle einen guten und wichtigen Job. Insofern: Keine Witzchen drüber machen. Es sind tough times, aber ich hoffe, es geht vorbei."

RTL.de-Doku: „Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus“

Das Coronavirus hält Deutschland und den Rest der Welt in Atem. Wie konnte es zur rasanten Verbreitung kommen und was bedeutet der Ausbruch für unseren Alltag? Warum Wissenschaftler schon lange vor dem Ausbruch vor dem Virus gewarnt haben, erfahren Sie in der TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus".

spot on news/RTL.de