Nach Contouring: Tantouring ist der neueste Beauty-Hype

Nach Contouring: Tantouring ist der neueste Beauty-Hype
Welche Frau träumt nicht von definierten Gesichtszügen wie die von Stefanie Giesinger? © Instagram.com/stefaniegiesinger, SpotOn
Anzeige:

Tipps zum Nachschminken

Definiertere Wangenknochen, schmalere Nase, verkleinerte Stirn: Das alles kann man mit Contouring erzielen. Kim Kardashian und ihr Make-up-Artist Mario Dedivanovic haben die Make-up-Technik salonfähig gemacht, sodass sie mittlerweile zum festen Bestandteil der täglichen Schmink-Routine unzähliger Beauty-Blogger, aber auch ganz normaler Mädchen und Frauen geworden ist. Die gute Nachricht: Wer sich definierte Gesichtszüge wünscht, dafür aber nicht täglich zum Bronzer greifen möchte, für den ist der neueste Beauty-Trend des Frühjahrs genau das Richtige: Tantouring!

Das steckt dahinter

Tantouring setzt sich zusammen aus den Begriffen "Tanning" und "Contouring" und steht fürs Konturieren mithilfe eines Selbstbräuners. Der Vorteil: Das Ergebnis ist natürlicher als beim gewöhnlichen Contouring, da die Haut gefärbt wird und keine Extra-Schicht Make-up aufs Gesicht aufgetragen werden muss. Perfekt für den angesagten No-Make-up-Look! Außerdem hält das Ergebnis bis zu zwei Wochen an.

Fürs Tantouring benötigt man - neben etwas Geduld - drei Produkte: Einen abgeschrägten Pinsel aus Synthetik-Fasern und zwei Selbstbräuner. Einer davon sollte etwa eine Nuance dunkler als die natürliche Gesichtsfarbe sein, der andere zwei bis drei Nuancen.

Wie schminkt man den Look?

Im ersten Schritt wird das Gesicht gründlich gereinigt und gepeelt, damit das Ergebnis ebenmäßig wird. Im Anschluss den helleren Selbstbräuner aufs komplette Gesicht auftragen und einwirken lassen. So schafft man die perfekte Grundlage. Dann den abgeschrägten Pinsel zur Hand nehmen und die dunkleren Nuance da auftragen, wo man normalerweise Konturieren würde: Also unterhalb der Wangenknochen, an den Schläfen und entlang des Kiefers. Sorgfältiges Verblenden ist das A und O, damit die Übergänge nicht zu hart werden. Etwa eine Stunde einwirken lassen und dann das Gesicht mit einem milden Reinigungsschaum waschen.

Übrigens: Wer Tantouring ausprobiert, muss danach nicht komplett auf Foundation verzichten. Ein Hauch Foundation mit leichter bis mittelstarker Deckkraft bringt den Teint zum Strahlen, während der Selbstbräuner die Gesichtszüge definierter erscheinen lässt.

spot on news