Erleichterung für die Rapperin

Mutter-Kind-Gefängnis! Schwesta Ewa und ihre Tochter Aaliyah sind wieder vereint

Zweieinhalb Jahre Haft: Schwesta Ewa muss sich von ihrer Tochter verabschieden.
Zweieinhalb Jahre Haft: Schwesta Ewa und ihre Tochter sind nach 8 Monaten wieder vereint © RTL

Gute Zeiten für die Skandal-Rapperin Schwesta Ewa

Monatelang hat sie dafür gekämpft – jetzt wird ihr Traum endlich Wirklichkeit: Schwesta Ewa ist nach acht Monaten in Haft wieder mit ihrer Tochter vereint. Die beiden dürfen ab sofort gemeinsam in ein Mutter-Kind-Gefängnis.

„Meine Tochter und ich endlich wieder vereint“

Seit Anfang des Jahres sitzt Schwesta Ewa wegen mehrfacher Körperverletzung und Steuerhinterziehung hinter Gittern. Die Haftstrafe ist für die Rapperin nicht das schlimmste – sondern vielmehr, dass sie von ihrer Tochter Aaliyah (1) getrennt ist. Nun der erlösende Gerichtsbeschluss, für den sie so lange gekämpft hat, wie sie auf Instagram mitteilt: „Das schönste was uns passieren konnte ist, dass meine Tochter und ich endlich wieder vereint sind. Die restliche Haftzeit verbringen wir nun gemeinsam in einem Mutter-Kind Gefängnis.“

Als Schwesta Ewa ihre Strafe im Januar antreten musste, weinte sie bittere Tränen. Der Abschied ihrer Tochter fiel ihr enorm schwer, wie sie damals im RTL-Interview offen zugab: "Aaliyah wird die Bindung zu mir verlieren, es zerfrisst mich innerlich, es tötet mich einfach."

Insgesamt muss die Rapperin zweieinhalb Jahre hinter Gittern verbringen. Acht Monate, die sie zuvor bereits in Untersuchungshaft saß, werden auf ihre Haftstrafe angerechnet.

Tränenreicher Abschied von ihrer Tochter:

Wir haben die Skandal-Rapperin bis zum Antritt ihrer Haftstrafe begleitet. Im Video zeigen wir, wie sich Ewa auf ihr Haftstrafe Zuhause vorbereitet hat sowie den Moment des Abschiednehmens vor dem Gefängnistor:

Ohne ihr Kind! Schwesta Ewa trifft Hafsttrafe an
01:29 Min

Ohne ihr Kind! Schwesta Ewa trifft Hafsttrafe an