Motsi Mabuse wirbt in Unterwäsche für Body Positivity

Motsi Mabuse wirbt in Unterwäsche für Body Positivity
Motsi Mabuse © BANG Showbiz

Motsi Mabuse setzt mit ihrer Kampagne für die Unterwäschemarke Anita ein Zeichen für Body Positivity.

Alle Körper sind schön – genau das will die ‚Let’s Dance‘-Jurorin zusammen mit dem Lingerie-Label deutlich machen. „Ich finde es super, dass endlich mal ein Typ Frau mit einem anderen Körper vertreten wird. Dass man sieht: Alle Frauen können Spaß haben, nicht nur die bis Körbchengröße E. Oft sind die BHs in großen Größen ja ziemlich hässlich“, sagt die Tänzerin.

Frauen mit einer großen Oberweite würden leider „sehr schnell sexualisiert“ werden, „nach dem Motto ‚Boobs but no brain‘“, fügt Motsi im Gespräch mit ‚Gala‘ hinzu. Davon will sie sich aber nicht die Lebenslust vermiesen lassen: „Aber was soll ich machen, Gott hat mich so geschaffen.“

Mittlerweile fühle sich die gebürtige Südafrikanerin sehr wohl in ihrem Körper. „Aber ich habe im Tanzsport angefangen, wo es auf ganz andere Sachen ankommt und jetzt bin ich angekommen in diesem Leben, das ich gerade lebe. Ich fühle mich wohler und wohler jeden Tag“, erklärt die 40-Jährige. Ihrer Gesundheit zuliebe mache sie Sport und esse, was ihr gut tue. „Aber das war's. Ich bin jetzt nicht den ganzen Tag mit meinem Körper beschäftigt“, stellt Motsi klar. Für sie steht fest: „Body-Positivity, Diversity, Frauen-Empowerment. Das ist kein Trend, das ist unser Leben!"

BANG Showbiz