VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Motsi Mabuse reicht die Kritik an Ella Endlich

Motsi Mabuse: Sie hat genug!
Motsi Mabuse © BANG Showbiz

Motsi Mabuse wehrt sich gegen die Hater.

Die 'Let's Dance'-Jurorin ist eigentlich für ihre herzliche, fröhliche und offene Art bekannt, doch auch sie lässt sich nicht alles gefallen. Besonders Negativ-Denker, die über Tanz-Kandidaten herziehen, kann sie überhaupt nicht leiden. Am Freitag (26. April) fand die fünfte Show der diesjährigen 'Let's Dance'-Staffel statt und Sängerin Ella Endlich räumte mit 30 von 30 möglichen Punkten auf der Tanzfläche ab. Das Jury-Urteil war hervorragend, Motsi überreichte der Musikerin sogar eine schnell gebastelte Krone aus Taschentüchern, um sie als neue Samba-Königin auszuzeichnen. Mit der guten Punktzahl für diesen Tanz knackte Ella sogar einen Rekord und stieß den amtierenden Samba-König Alexander Klaws, der diesen Titel seit der siebten Staffel im Jahr 2014 innehatte, vom Thron.

Das Talent der hübschen Blondine wollen aber offenbar nicht alle anerkennen. Auf Instagram hetzten nun mehrere Zuschauer mit negativen Kommentaren auf dem offiziellen 'Let's Dance'-Account: "Kann mich der Euphorie leider nicht anschließen. Das war vielleicht technisch gut getanzt, aber Frau Endlich hat für mich keine Ausstrahlung", schreibt einer. Ein anderer findet: "Schlimm, wie sie gehypt wird. Favoriten der ersten Stunde haben übrigens noch nie gewonnen."

Unter den Kommentaren platzte Motsi nun der Kragen: "Da merkt man, dass viele überhaupt keine Ahnung vom Tanzen haben und nur nach Sympathie kommentieren! Was ihr hier treibt, ist einfach Mobbing der schlimmsten Art, schade! Wir feiern eine geile Staffel... Feier deinen Promi, ohne andere runterzuziehen oder zu beleidigen." Der Auftritt von Ella sei einfach "hammer geil" gewesen. "Wer etwas anderes behauptet, tanzt erstmal das vor!" Klare Worte...

BANG Showbiz