Motsi Mabuse: Im Supermarkt wird sie für eine Flaschensammlerin gehalten

Motsi Mabuse war undercover unterwegs und machte eine unglaubliche Begegnung

Eigentlich kennt man Motsi Mabuse nur perfekt zurecht gemacht und hübsch geschminkt. Jetzt war die 'Let's Dance'-Jurorin privat unterwegs - ganz ohne Glamourfaktor. Und da erlebte sie etwas ziemlich Ungewöhnliches. 

Für einen Supermarkt-Besuch muss man sich nicht wirklich aufbretzeln - das dachte sich wohl Motsi Mabuse, als sie ihr Leergut zurück brachte. Deshalb ging sie ganz ungeschminkt aus dem Haus und versteckte ihre Haare unter einer Mütze. Ziemlich lässig für die sonst so glamouröse 35-Jährige. Und genau deshalb wurde sie im Supermarkt auch nicht erkannt, sondern von einer anderen Kundin sogar für eine Flaschensammlerin gehalten. 

Kurz nach der Verwechslung postete sie ein Video auf Facebook und erzählte lachend, was ihr passiert ist: "Eine Frau kam zu mir und meinte, geht es dir gut? (...) und hat mich dann gefragt, ob ich Flaschen brauche." Dann soll sie Motsi einen Pfandbon über 1,85 Euro geschenkt haben. Statt sich aber aufzuregen, reagiert Motsi Mabuse ganz anders - sie nimmt es mit Humor. "Es gibt noch Liebe da draussen, es war wirklich schön", erzählt sie im Interview mit RTL.

Ob sie die Situation aufgelöst hat und was sie sonst noch gelernt hat, das sehen Sie bei uns im Video.