VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Motsi Mabuse: Die "Let's Dance"-Jurorin vermisst ihre Mutter

Motsi Mabuse ist tief traurig
Motsi Mabuse © BANG Showbiz

Motsi Mabuse veröffentlichte einen herzzerreißenden Post auf Instagram, denn sie vermisst ihre Mutter

Die 'Let's Dance'-Jurorin schüttet ihren Fans ihr Herz auf Instagram aus und gibt zu, dass ihr die räumliche Trennung von ihrer Mutter, die noch in Südafrika lebt, schwer zu schaffen macht. Die 37-Jährige wurde vor kurzem zwar von Mutter Natur mit dem größten Glück gesegnet, einem eigenen Kind, und scheint nun die wohl beste Zeit ihres Lebens mit ihrem Ehemann Evgenij Voznyuk und der gemeinsamen Tochter zu durchleben, aber leider liegt über dem Familienglück ein dunkler Schatten. Der Tanzstar vermisst seine Mutter, von der ihn tausende Kilometer trennen. Mabuse schüttete ihr Herz auf Instagram aus und teilte ihre Ängste mit ihren Fans. Oft ist es für frisch gebackene Mütter ungeheuer wichtig, dass die eigene Mutter in unmittelbarer Nähe ist, sie ist ein Ratgeber und eine große Hilfe. So ist es auch im Hause Mabuse, doch dies scheint sich eher als schwierig zu gestalten: "Trauriger, trauriger Tag heute. Ich musste meiner Mama 'Bye Bye' sagen. Uns trennen tausende Kilometer und schwierige Visa-Auflagen. Ich höre häufig, wie selbstverständlich Leute über ihre Eltern sprechen, aber manche müssen wirklich jeden Moment wertschätzen... Meine Mama hat mir so mit dem Baby geholfen. Es fühlt sich wirklich unfair an, dass sie so weit weg ist."

Die ehemalige Profi-Tänzerin hat schon immer eine tiefe Bindung zu ihrer Mutter gehabt. In einem Interview mit der 'Gala' im vergangenen April sprach Motsi bereits über die Bewunderung, die sie für ihre Mutter verspürt. "Meine Mutter war mir immer eine große Inspiration und Hilfe. Als Lehrerin hat sie nicht viel verdient, deshalb hatte sie viele Nebenjobs, damit ich für meine Tanzkarriere nach Europa reisen konnte." Ein Leben in Südafrika komme für sie dennoch nicht mehr in Frage.

BANG Showbiz