Monogame Ehe? Will Smith & Jada Pinkett-Smith nehmen es mit der Treue nicht so ernst

Will Smith und Jada Pinkett-Smith sind seit 24 Jahren verheiratet
Unkonventionelle Ehe: Will Smith und Jada Pinkett-Smith sind seit 24 Jahren verheiratet © imago/PicturePerfect, imago stock&people

Will Smith verrät Details über seine Ehe

Die Beziehung von Will Smith und Jada Pinkett-Smith (50) gilt als einer der längsten und stabilsten in Hollywood. Die Schauspieler sind seit 1997 verheiratet, haben zwei gemeinsame Kinder. Allerdings gibt es auch seit Jahren Gerüchte, dass es die beiden mit der Treue nicht so ernst nehmen. Und genau das bestätigt der 53-Jährige jetzt erstmals. In einem neuen Interview erklärt Will, wie er und seine Ehefrau zum Thema Monogamie stehen. Er erklärt auch, mit welchen weiblichen Stars er sich eine Affäre wünschen würde.

„Jada hat nie an eine konventionelle Ehe geglaubt!"

Im Gespräch mit „GQ" enthüllt Will Smith, dass seine Ehe einst mit Monogamie begann, sich dann aber weiterentwickelte. Die Idee dazu kam ursprünglich nicht von ihm. „Jada hat nie an eine konventionelle Ehe geglaubt. Meine Frau hat Verwandte in ihrer Familie, die ebenfalls in unkonventionellen Beziehungen lebten, sie ist also ganz anders aufgewachsen als ich", erklärt der „Independence Day"-Darsteller.

Die verschiedenen Ansichten zu ihrer Lebensgemeinschaft sorgten für endlose Diskussionen darüber, was „beziehungstechnische Perfektion“ sei. Für den größten Teil der Beziehung habe sich das Paar für Monogamie entschieden, aber die „Ehe hat so einfach nicht länger funktioniert“, erklärt Will weiter. „Wir haben uns gegenseitig Vertrauen und Freiheit geschenkt, in der Überzeugung, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss. Die Ehe kann für uns kein Gefängnis sein. Diesen Weg kann ich niemandem vorschlagen, aber die Erfahrungen, dass die Freiheiten, die wir uns gegenseitig gegeben haben und die bedingungslose Unterstützung sind für mich die höchste Definition von Liebe.”

Willow Smith und Jada Pinkett Smith nehmen Vagina-Dampfbad
00:34 Min

Willow Smith und Jada Pinkett Smith nehmen Vagina-Dampfbad

Will hätte gerne einen Harem

Bereits in seiner Jugend träumte Will davon, einen „Girlfriend-Harem“ zu haben. „Als Teenager hatte ich diesen Traum, mit 20 Frauen zu reisen, die ich liebe und um die ich mich kümmern würde und all das schien eine wirklich großartige Idee zu sein“, so der Schauspieler. Und er wüsste auch genau, wen er aktuell dabei haben wollte: Seine Kollegin Halle Berry (55) und die amerikanische Ballerina Misty Copeland (39). Dank seiner nicht-monogamen Ehe könnte Will diese Fantasie ja jetzt sogar in die Tat umsetzen. Vorausgesetzt die Frauen haben auch Lust dazu. (tma)