Monica Lierhaus macht Schluss mit ihrer TV-Karriere

Monica Lierhaus.jpg
Monica Lierhaus kehrt der Kamera den Rücken.

Mit 50 Jahren ist Schluss!

Monica Lierhaus (49) hat eine Entscheidung getroffen: Die Moderatorin hängt ihren Job im Fernsehen nächstes Jahr an den Nagel. Grund dafür sei ihr Alter, wie sie in einem Interview verrät.

Zu alt fürs Fernsehen

„Ich bin jetzt 49. Mit 50 ist Schluss vor der Kamera. Da werde ich mir etwas überlegen müssen. [...] Frauen ab 50 haben als Moderatorinnen im deutschen Fernsehen keine Chancen mehr. Birgit Schrowange (61) und Carmen Nebel (62) sind absolute Ausnahmen“, erklärt sie der „Bild am Sonntag“.

Wie soll es danach weiter gehen?

Dem Mediengeschäft will Monica Lierhaus allerdings nicht komplett den Rücken zukehren. Sie könne sich durchaus einen Job hinter der Kamera vorstellen. Konkrete Pläne hat sie allerdings noch nicht. Das Problem: Seit ihrer schweren Krankheit fällt ihr jede Bewegung schwer. "Alles ist für mich anstrengend. Müsste meine Hündin Pauline nicht viermal am Tag raus, würde ich mich zu Hause einschließen", gibt sie offen zu.

Rückblick:

Die Sportjournalistin sollte 2009 eine Augenlaseroperation bekommen. Dabei wurde ein Aneurysma im Gehirn festgestellt. Bei der OP kam es schließlich zu Komplikationen. Lierhaus lag vier Monate im künstlichen Koma. Als sie wieder aufwachte, musste sie alles wieder neuerlernen: das Sprechen, Laufen – einfach alles.

So geht es Monica Lierhaus heute:

Monica Lierhaus: Wie gehts es ihr heute?
00:26 Min Monica Lierhaus: Wie gehts es ihr heute?