Monatelange Verspätung: Bob Dylan hat seinen Nobelpreis abgeholt

Monatelange Verspätung: Bob Dylan hat seinen Nobelpreis abgeholt
Bob Dylan bei einem seiner Konzerte © Christian Bertrand / Shutterstock.com, SpotOn
Anzeige:

Vor Konzert in Stockholm

Bob Dylan (75, "Triplicate") hat endlich seinen Literatur-Nobelpreis entgegengenommen, mehr als drei Monate nach der offiziellen Zeremonie, wie Sara Danius von der Schwedischen Akademie, die die Auszeichnung vergibt, bekannt gab. Dylan erhielt demnach Goldmedaille und Urkunde bei einer privaten Veranstaltung in Stockholm. Später spielte er in der Stadt ein bereits zuvor geplantes Konzert seiner Tour. Bei der Übergabe des Preises waren zwölf Vertreter der Akademie anwesend, schrieb Danius, die mit dem Sänger mit Champagner angestoßen hätten. Im Rahmen seiner Tour wird Dylan heute noch ein zweites Konzert in Stockholm geben.

Die traditionelle Nobelvorlesung, die Dylan innerhalb eines halben Jahres halten muss, stand offenbar nicht auf dem Programm. Diese kann allerdings auch via Video erfolgen. Sollte er die Vorlesung, die aus einer kurzen Rede oder auch nur einem Song bestehen könnte, nicht abliefern, würde er riskieren, das Preisgeld von 839.000 Euro zu verlieren. Die Akademie rechnet aber offenbar damit, dass sie bis spätestens 10. Juni eine Videobotschaft erhält.

spot on news