Mom, Boyfriend, Slouchy Jeans: Was ist der Unterschied?

Mom, Boyfriend, Slouchy Jeans: Was ist der Unterschied?
Ein Stoff, mehrere Styles (v.l.n.r.): Mom Jeans, Boyfriend Jeans und Slouchy Jeans zeigen die Vielfältigkeit von Denim. © [M] Shutterstock.com/Elena Rostunova/FashionStock.com/Elena Rostunova, SpotOn

Drei Denim-Styles im Check

Jahrelang galt die Skinny Jeans als der Hosentrend schlechthin. In den vergangenen Jahren wurde die schmal geschnittene Hose jedoch zunehmend durch Modelle abgelöst, die den Trägerinnen mehr Komfort bieten. Weite Schnitte rückten in den Fokus – der Boyfriend-, Mom- und Slouchy-Look erfreut sich unter Denim-Fans immer größerer Beliebtheit. Aber: Wo liegt überhaupt der Unterschied – und welches Modell passt zu Ihnen?

Boyfriend-Jeans: tiefe Taille, weites Bein

Die Boyfriend Jeans ist ein Denim-Modell mit weitem Hosenbein, tiefer Taille und meist hochgekrempeltem Saum. Die Hose soll den Anschein erwecken, als stamme sie aus dem Kleiderschrank des Partners und sei ein wenig zu groß. Daher die lockere und bequeme Passform. Der Look eignet sich vor allem für Frauen mit langen Beinen, die in der Hose nicht komplett untergehen. Um den Freizeit-Flair des legeren Styles abzuschütteln, empfiehlt sich die Kombination mit einem taillierten Blazer und hochhackigen Schuhen. Das sind unsere Top-Picks:

  • 🛒 7/8-Jeans von Riani*: Typische Boyfriend Jeans in dunkler Waschung. Das Modell sitzt Mid-Waist und hat einen etwas tiefer sitzenden Schritt, perfekt für einen leichten Oversized-Effekt. Statt gekrempelten Säumen ziert diese Hose ein Fransensaum. Ein leichter Elasthan-Anteil schafft Bequemlichkeit – außerdem schmiegt sich die Hose so perfekt Ihrer Hüfte und dem Po an.
  • 🛒 Barrel Jeans von Boden*: Diese Jeans ist gerader geschnitten und betont schlanke, lange Beine. Die hellere Waschung gibt diesem Modell einen Vintage-Look. So finden Sie die perfekte Größe: Diese Hose ist in den Längen Petite und Regulär erhältlich. Bei einem zu langen Modell können Sie die Hose am Saum ganz einfach zwei- bis dreimal umkrempeln.

Mom Jeans: hohe Taille, schmal zulaufendes Bein

Die Mom Jeans hat ihren Ursprung in den Achtziger- und Neunzigerjahren, wo sie als Hosenfavorit vieler Mütter galt. Auch sie besitzt eine eher lockere Passform, unterscheidet sich von der Boyfriend Jeans aber in zwei Hauptmerkmalen. Denn: Der Hosenbund der Mom Jeans sitzt höher in der Taille, außerdem laufen die weit geschnittenen Beine an den Fesseln schmal zusammen. Der hohe Bund macht das Styling der Hose einfach. Für die Kombination geeignet sind so gut wie alle Oberteile, die sich vorne hineinstecken lassen, selbst dicke Pullover. Sneaker, Boots oder High Heels runden den Look ab. Wir haben diese Beispiele für Sie rausgesucht:

  • 🛒 7/8-Hose von Portray Berlin*: Diese Hose zaubert Ihnen einen Knackpo. Die Jeans ist aus 100 Prozent Baumwolle und deshalb extrem langlebig – das Modell leiert nicht so schnell aus. Cooles Detail: Ein leichter Fransensaum peppt die Jeans auf. Die Hose ist hochgeschnitten und betont Taille und Gesäß. An den Beinen sitzt der Stoff locker und gerade.
  • 🛒 Straight Mom Jeans der Marke Lee*: Die ultimative Retro-Mom-Jeans ist dieses Modell in dunkler Waschung von der Marke Lee. Die Hose sitzt hoch auf der Taille und ist ansonsten gerade geschnitten. Die Jeans ist aus 100 Prozent Baumwolle und in sechs verschiedenen Farben erhältlich.

Noch mehr Inspiration gefällig? Hier finden Sie eine Übersicht der Damenjeans von Boden*.

Slouchy Jeans: hohe Taille, schmal zulaufendes Bein, betonter Hintern

Die Slouchy Jeans ist einem Mom-Modell sehr ähnlich. Auch sie besitzt weite Hosenbeine, die zu den Fesseln hin enger werden. Was jedoch den Unterschied macht: Die Taille sowie der Hintern werden durch den körpernahen Schnitt deutlich mehr betont. Wer dem ganzen die Krone aufsetzen will, ergänzt den Look mit einem Taillengürtel. Crop-Tops oder Oberteile, die sich in den Bund der Hose hineinstecken lassen, harmonieren ideal. Komplettiert wird das Outfit mit Sneakers, Sandalen oder Absatzschuhen.

Ein gutes Beispiel: Diese Slouchy Jeans von Mac Daydream*. Das Modell mit O-Form zaubert eine kurvige Silhouette: Sie betont gleichzeitig Ihre Hüfte und schmälert optisch die Taille. Ihr Po wird durch die Nähte über den Gesäßtaschen optimal geformt.

Diese Jeans ist ein Figurwunder

Ihre Figur kann auch von weit geschnittenen Hosen profitieren. Bei der Wahl der Jeans sollten Sie darauf achten, dass diese Ihre Vorzüge betont. Möchten Sie lange, schlanke Beine betonen eignen sich Boyfriend Jeans mit geradem Baggy-Schnitt. Wenn Sie lieber Kurven formen möchten, sollten Sie zu einer coolen und sehr bequemen Mom-Jeans greifen. Mit einer modernen Slouchy-Jeans zaubern Sie sich den perfekten Knackpo. Also, keine Angst vor weiten Schnitten! Sie sollten diese nur gekonnt auswählen und passend kombinieren. Dann machen Sie auch beim Styling der neuen Trend-Jeans nichts falsch.

spot on news / RTL.de

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.