Model Emma McVey ist zum zweiten Mal schwanger - und hat ein Sixpack

Emma McVey
Emma McVey wartet gemeinsam mit ihrem Partner, "Geordie Shore"-Star Gary "Gaz" Beadle ihr zweites Kind. © Instagram

Von Babybäuchlein bis jetzt keine Spur

Vor 17 Monaten ist Model Emma McVey zum ersten Mal Mama geworden. Gemeinsam mit ihrem Partner, "Geordie Shore"-Star Gary "Gaz" Beadle, ziehen sie einen kleinen Jungen namens Chester Raymond groß. Auf ihrem Instagram-Account verkündete Emma jetzt, ein weiteres Mal Nachwuch zu erwarten. Doch etwas trübt die Baby-Vorfreude: Das typische Bäuchlein lässt bei der mega trainierten Mama noch auf sich warten.

"Ein Babybäuchlein sieht man noch nicht wirklich, aber ich bin schon etwas rundlicher geworden und bin mir sicher, bei der zweiten Schwangerschaft wird sich schneller etwas abzeichnen", kommentiert die werdende Mama das Foto, welches sie in Unterwäsche und mit Söhnchen Chester auf dem Arm zeigt. "Ich habe es echt bereut, mein Bäuchlein während der Schwangerschaft mit Chester nicht dokumentiert zu haben (...). Ich habe mich entschieden, das dieses Mal nachzuholen, egal, wie groß oder klein mein Babybauch wird." 

Für ihre Mini-Kugel erntete Emma Kritik im Netz

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#9monthspregnant hi little baba.

Ein Beitrag geteilt von Emma McVey (@emma_jane1392) am

"Jeder Babybauch ist anders"

Für die sehr zierliche Schwangere ist die Mikro-Kugel im vierten Monat nämlich nichts Ungewöhnliches: Schon bei ihrer ersten Schwangerschaft hatte Emma ein sehr kleines Bäuchlein. Dafür hatte sie damals fiese Kommentare geerntet. Auf Gemeinheiten will Emma jetzt allerdings pfeifen.

Ihre Follower freuen sich über den selbstbewussten Schritt. "Jeder Babybauch ist anders, genau, wie jeder Körper anders ist", kommentiert eine Userin etwa. "Ich würde töten, um deinen Body im neunten Monat zu haben!"