Model Anja Leuenberger spricht über ihre Vergewaltigung

Das Model wurde in der Branche zweimal Missbraucht
02:22 Min

Das Model wurde in der Branche zweimal Missbraucht

Anja Leuenberger hat Horror durchlebt

Jahrelang hat sie es verdrängt, hatte Panikattacken und das Schlimmste: Model Anja Leuenberger (27) hat sich selbst die Schuld gegeben! Sie wurde in der Model-Branche vergewaltigt. In ihrem Buch „The depths of my soul“ (dt.: „Die Tiefen meiner Seele“) findet sie endlich Worte, sich mit den furchtbaren Ereignissen, die ihr mit 15 und 18 Jahren angetan wurden, auseinanderzusetzen. Wir haben Sie zum Interview getroffen und mit ihr über die Situation damals und ihren Ausweg aus dem grausamen seelischen Teufelskreis gesprochen. Das Interview sehen Sie im Video.

Leuenberger will Mädchen eine Stimme geben

Für die hübsche Schweizerin gibt es nur ein Ziel: „Ich muss meine Stimme Mädchen geben, die denken dass es ihre Schuld war“, so das Model. Denn vielen Frauen wird nach einer Vergewaltigung der absurde Vorwurf gemacht, dass sie sich zu sexy gekleidet hätten und damit die Situation überhaupt erst provoziert wurde. Sie selbst habe sich jahrelang eben genau diesen Vorwurf gemacht. Bis jetzt. Denn mittlerweile sieht Leuenberger das anders: „Es spielt keine Rolle was du an hast, wenn jemand das im Kopf hat, dann wird er das auch machen.“

Anja Leuenberger: „Geh zur Polizei! Zeig ihn an! Lass ihn bestraft werden!“

Ganze zwei Male sei sie als junges Model vergewaltigt worden: „Ich habe mehrere sexuelle Übergriffe in meiner Branche erlebt, als ich jung war. Ich wurde vor meinem 20. Lebensjahr zweimal vergewaltigt.“ Das Geschehene verdrängt sie jahrelang und sucht die Schuld bei sich. Doch ein Opfer will sie nicht mehr sein. Sie will jungen Frauen eine Botschaft vermitteln. Sie sagt, dass Schweigen in so einer Situation keine Option darstellt und es nur einen richtigen Weg geben kann: „Geh zur Polizei! Zeig ihn an! Lass ihn bestraft werden!“