Trauer

Mit nur 67 Jahren: "Goodfellas"-Star Ray Liotta ist tot

"Goodfellas"-Star Ray Liotta ist gestorben
Ray Liotta ist überraschend verstorben. © Landmark Media/ImageCollect, SpotOn

US-Schauspieler Ray Liotta ist am Mittwochabend im Alter von 67 Jahren in der Dominikanischen Republik gestorben. Das bestätigte seine Sprecherin gegenüber „NBC News“. Zuvor hatte "Deadline" darüber berichtet.

Im Alter von 67 Jahren

Liotta drehte auf der Insel für seinen neuen Film "Dangerous Waters" und soll im Schlaf gestorben sein. Seine Verlobte Jacy Nittolo soll für die Dreharbeiten mit ihm vor Ort gewesen sein. Die beiden hatten noch so viel gemeinsam vor, wollten heiraten und eine Familie gründen.

Neben seiner Verlobten hinterlässt Liotta eine Tochter.

Seine Karriere

1989 wurde Liotta mit der Rolle des Shoeless Joe Jackson in "Feld der Träume" einem größeren Publikum bekannt. 1990 gelang ihm der endgültige Durchbruch mit Martin Scorseses (79) Mafia-Epos "Goodfellas". Darin spielte er den Gangster Henry Hill. Es folgten Kinorollen in "Cop Land", "Narc", "Killing Them Softly" oder "Sin City 2". Zudem war er in Serien wie "Emergency Room", "Modern Family" oder "Young Sheldon" zu sehen.

Von 1997 bis 2004 war Liotta mit der Schauspielkollegin Michelle Grace (53) verheiratet. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter, Karsen Liotta (23). 2020 hatte er sich mit Jacy Nittolo verlobt.

spot on news / cch