Missglückter Super-Bowl-Auftakt: Harry Styles muss Konzert wegen Unwetter absagen

Missglückter Super-Bowl-Auftakt: Harry Styles muss Konzert wegen Unwetter absagen
Der Sturm machte Harry Styles einen Strich durch die Rechnung © IPA/WENN.com, WENN

Das Konzertgelände, auf dem Popstar Harry Styles im Vorfeld des Super Bowls auftreten sollte, wurde von der Feuerwehr evakuiert.

Eigentlich sollte Popstar Harry Styles (25) am Freitag (31. Januar) bei der Pepsi Zero Sugar Super Bowl LIV Party im Vorfeld des großen Spiels am Sonntag (2. Februar) auftreten, doch zum großen Bedauern seiner Fans musste das Konzert abgesagt werden.

Harry Styles entschuldigt sich bei den Fans

Auf Twitter erklärte der Sänger die Gründe für die Absage des Konzerts, nachdem die Feuerwehr das Gelände wegen des aufkommenden Sturms evakuiert hatte, und entschuldigte sich bei seinen Fans. "An all diejenigen hier in Miami: Mir wurde gesagt, dass ein schwerer Sturm unterwegs ist. Die Feuerwehr ließ uns unter keinen Umständen die Show machen. Bitte bleibt in Sicherheit", schrieb er und fügte hinzu: "Ich bin so enttäuscht und es tut mir so leid. Ich liebe euch alle. H."

Die Stadt war in den Tagen vor dem Auftritt von Unwetterwarnungen heimgesucht worden und Berichten zufolge hatte es in der Gegend bis zu zwei Stunden lang heftig geregnet.

Verregneter Super-Bowl-Auftakt

Am Donnerstag (30. Januar) hatte der Musiker noch für eine Überraschung gesorgt, als er bei Lizzos Auftritt bei der SiriusXM- und Pandora-Konzertserie im Vorfeld des Super Bowls plötzlich auf der Bühne stand und gemeinsam mit der Sängerin ihren Hit 'Juice' zum Besten gab. Bereits im Dezember hatte Harry den Song bei seinem BBC Radio 1 Live Lounge Set performt. "Ich finde sie großartig, sie gehört zurzeit auf jeden Fall zu den besten Künstlern. Sie ist genauso, wie man sich einen Künstler wünscht: Sie ist sie selbst", erklärte Harry Styles damals.

© Cover Media