VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Missbrauchsvorwürfe gegen Woody Allen? Scarlett Johansson steht zum Star-Regisseur

Scarlett Johansson: Ich glaube Woody Allen
Scarlett Johansson hält zu Woody © Sheri Determan/WENN.com, WENN

Schauspielerin Scarlett Johansson glaubt den Missbrauchsvorwürfen gegen Regisseur Woody Allen nicht und würde wieder mit ihm arbeiten.

Scarlett Johansson (34) ist eine Galionsfigur der #MeToo-Bewegung, hat sich tapfer hinter die Opfer von sexueller Gewalt gestellt. Umso überraschender dürfte nun sein, dass sie sich voll und ganz auf die Seite von Regisseur Woody Allen (83) stellt, dem von seiner Tochter Dylan vorgeworfen wird, sie vergewaltigt zu haben.

Scarlett Johansson hat keine Zweifel

Bereits in den 90ern wurden die Vorwürfe von zwei unabhängigen Gerichten geprüft. Sie konnten nie bewiesen werden. Der Regisseur hat stets seine Unschuld beteuert, trotzdem haben sich mehrere Schauspieler öffentlich gegen ihn gestellt und erklärt, sie würden nie wieder mit ihm arbeiten. Dazu gehören unter anderem Greta Gerwig, Mira Sorvino und Rebecca Hall. Scarlett Johanssons Name steht allerdings nicht auf der Liste. Die Darstellerin hat in drei Filmen des vierfachen Oscar-Preisträgers mitgespielt ('Match Point', 'Scoop' und 'Vicky Cristina Barcelona') und im Gespräch mit dem 'Hollywood Reporter' erklärt, sie würde sofort wieder mit ihm arbeiten: "Ich liebe Woody. Ich glaube ihm, und ich würde wieder mit ihm drehen. Ich treffe mich mit Woody, wann immer ich kann, und ich hatte viele Gespräche mit ihm darüber."

Viel Unterstützung

Für Scarlett bestehe gar kein Zweifel daran, dass Woody ihr gegenüber die Wahrheit sage. Deshalb sei sie vorsichtig, seinen "Fall" mit den Vorwürfen gegen andere Filmemacher gleichzusetzen: "Ich war immer sehr direkt zu ihm, und er ist immer sehr direkt zu mir. Er beteuert seine Unschuld, und ich glaube ihm." Viele Darsteller, die mit Woody Allen im Laufe der Jahrzehnte gearbeitet haben, unterstützen ihn ebenfalls und haben öffentlich erklärt, gerne wieder mit ihm arbeiten zu wollen. Dazu gehören unter anderem Penélope Cruz, Javier Bardem, Jude Law, Alec Baldwin und Gina Gershon, die in Woodys neuem Film, 'Rifkin's Festival', mitspielt.

© Cover Media