Miriam Höller mit Gips: OP gut überstanden

Miriam Höller ist erneut im Krankenhaus
Miriam Höller ist erneut im Krankenhaus © RTL NITRO / Christopher Ad

Miriam Höller sendet Grüße aus dem Krankenhaus

Diese Powerfrau lässt sich durch nichts entmutigen: Nachdem Miriam Höller bereits 2016 enorme Schicksalsschläge verkraften musste, hatte sie nun auch noch einen Reitunfall – und sich dabei den Arm gebrochen. Nach der Operation gibt sie jetzt ein Gesundheits-Update. Trotz der fiesen Verletzung kann die 33-Jährige noch lächeln.

Sie bleibt weiterhin stark

„Nächste Supergirl-Mission: Gesund werden. Die OP ist gut verlaufen. Eure vielen Glückwünsche haben also geholfen. Herzlichen Dank! Ich bin immer noch ganz duselig von der Narkose“, schreibt Miriam Höller zu einem Foto, das sie im Krankenhaus zeigt. Der rechte Arm ist eingegipst. Im linken hält sie einen Teddybären.

Aufgeben kommt für das einstige Model nicht in Frage! Sie erklärte kurz nach dem Unfall: „Ich kann einfach nicht mehr alles ernst nehmen, es ist doch wirklich interessant, dass uns das Leben ständig Aufgaben und Herausforderungen gibt."

Damit spielt sie auf ihre Schicksalsschläge vor fünf Jahren an. 2016 kam es während eines Action-Fotoshootings zum Unfall, die Stuntfrau brach sich beide Füße und musste zeitweise im Rollstuhl sitzen. Noch im gleichen Jahr dann ein tragischer Verlust: Ihr Partner, Kunstflug-Pilot Hannes Arch, starb während eines Hubschrauber-Unfalls. Bleibt zu hoffen, dass nun erstmal Ruhe in das Leben von Miriam Höller einkehrt. Zu wünschen ist es ihr jedenfalls… (rsc)