Schauspielerin kann sich endlich so nehmen, wie sie ist

Mimi Fiedler zeigt sich ungeschminkt: "Bist du krank?"

Mit 45 Jahren: Mimi Fiedler ist Oma geworden
Mimi Fiedler strahlt aus ihrem Innern. © imago/STAR-MEDIA, SpotOn

Viele Frauen kennen dieses Thema: Für gewöhnlich zeigen sie sich den meisten Menschen in ihrem Alltag nur geschminkt. Wenn’s dann passiert, dass man morgens nicht genug Zeit für die perfekte Schmink-Session hatte, kommen schnell Kommentare wie: „Du siehst müde aus“ oder „Bist du krank?“ So geht’s offensichtlich auch Schauspielerin Mimi Fiedler (46). Doch Ex-“Nachtschwestern“-Star hat keine Lust mehr auf solche Fragen und wendet sich deshalb mit ganz offenen Worten an ihre Community.

Mimi Fiedler: "Wünsche mir, dass wir einander helfen"

"Ich war einfach so unendlich müde davon“

In einem sehr langen, ehrlichen Post beschreibt Mimi, wie viel Zeit ihres Lebens sie mit Selbstzweifeln verbracht hat. „Ich musste mich doppelt und dreifach disziplinieren, damit es nicht noch schlimmer wird. Und immer, wenn ich das wieder nicht geschafft hatte, kam die doppelte und dreifache Abwertung. Durch mich selbst. Und ich war einfach so unendlich müde davon“, schreibt sie zu einem Foto, welches sie ganz natürlich zeigt. Statt auf perfektionierende Filter bei Instagram und Co. zurückzugreifen, wenn sie sich mal nicht geschminkt hat, habe Mimi nämlich endlich gelernt, sich selbst zu lieben, wie sie ist.

„Jetzt, wo ich mich ENDLICH besser in mir und mit mir fühle, jeden Tag ein bisschen mehr, jetzt, wo ich in den Spiegel schaue und MAG, was ich sehe, jetzt, wo ich mich ohne darüber nachzudenken, ohne Schminke und ohne Filter zeige, werde ich gefragt, ob alles okay mit mir ist. Weil ich krank aussehe. Was für eine Ironie, oder?“, fragt sie ihre Fans. Und richtet einen Appell an die Community: „Ich wünsche mir, dass wir einander helfen, uns zu zeigen, wie wir WIRKLICH sind. Um zu wachsen. Zu heilen.“

Ruth Moschner: "Du bist ein Engel und so eine Inspiration"

Für ihr unretouchiertes Foto und die ehrlichen Worte bekommt die 46-Jährige sehr viel Lob. „Du bist ein Engel und so eine Inspiration. Deine gnadenlose Ehrlichkeit mit dir selbst heilt nicht nur dich, sondern ganz viele andere“, kommentiert etwa Moderatorin Ruth Moschner (46) zu dem Post. Und auch Moderatorin Annett Möller (43) findet liebevolle Worte. „Wer sich selbst liebt, ist auch in der Lage, anderen mit offenem Herzen zu begegnen. Fühl dich umarmt!“, schreibt sie. Was für eine starke Botschaft! (lsc)