Millie Bobby Brown ließ sich bei ihrer Theorieprüfung von Fans ablenken

Millie Bobby Brown: Fans stören ihre Theorieprüfung
Millie Bobby Brown ließ sich von Fans ablenken © Nicky Nelson/WENN.com, WENN

Schauspielerin Millie Bobby Brown fiel fast durch ihre theoretische Fahrprüfung, weil Fans ihre Konzentration störten.

Nachwuchsstar Millie Bobby Brown (15, 'Stranger Things') hat Grund zum Feiern: Die Schauspielerin hat gerade ihre US-amerikanische Fahrerlaubnis bestanden und darf nun in Begleitung eines Erwachsenen mit einer gültigen Fahrerlaubnis selbst ans Steuer.

Ein Prüfung mit Hindernissen

Am Dienstag 18. Juni in der 'Late Late Show' mit James Corden (40) verriet die Schauspielerin nun, wie die Prüfung für sie lief: Denn obwohl sich Millie selbst für eine "hervorragende Fahrerin" hält, fiel ihr die theoretische Prüfung nicht ganz so leicht. Allerdings lag das nicht nur an ihrem eigenen Wissen, sondern an den anderen Jugendlichen, die die Prüfung mit ihr gemeinsam machten. "Andere 15-Jährige saßen da neben mir und ich hörte sie 'Oh mein Gott, das ist das Mädchen von 'Stranger Things'", berichtete sie. "Und ich zu ihnen 'Hey, ich will das hier bestehen!"'

Millie Bobby Brown bekommt Unterricht vom Papa

Fahrunterricht bekam Millie von ihrem Vater Robert Brown, für den das allerdings eine recht nervenaufreibende Angelegenheit war. "Er ist wirklich gut, aber plötzlich fängt er an zu schreien 'Bremsen! Millie, siehst du, was um dich herum passiert?' Und ich antworte ihm 'Ja, Papa.' Und er: 'Bremsen! Bremsen! Bremsen!' Das war auf jeden Fall kein Moment des Bondings zwischen uns!", lachte sie.

Am 4. Juli geht es übrigens weiter mit der dritten Netflix-Staffel von 'Stranger Things' mit Millie Bobby Brown.

© Cover Media