VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de
Hollywood Blog by Jessica Mazur

Milliardär oder nicht? Kanye West ist sauer auf "Forbes"

Kanye West hat hohe Ziele
Kanye West hat hohe Ziele © AFP via Getty Images, ANGELA WEISS, aw

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Kanye West ist momentan nicht gut auf das Wirtschaftsmagazin "Forbes" zu sprechen. Das weigerte sich nämlich, den Rapper zum Milliardär zu erklären.

Kanye West: Wie viel Geld hat er wirklich?

Kanye West hat in seinem Leben viel erreicht. War er früher nur ein einfacher Rapper, ist er heute der Ehemann von Kim Kardashian, Vater von vier Kindern, Modedesigner, "Freund" von US-Präsident Donald Trump und Hobby-Prediger bei seinen "Sunday Services" im eigenen Garten.

Es könnte also alles bestens sein, doch eine Sache fehlt Kanye scheinbar zum Glück: der Milliardärs-Titel. Den verleiht in den USA das Magazin "Forbes". Das listet jährlich die Stars auf, die am meisten Kohle scheffen. Kanye ist in Sachen Einnahmen zwar ganz vorne mit dabei, aber zum Milliardär will ihn "Forbes" (noch) nicht erklären. Ob Kanye das auch deshalb so ärgert, weil seine Schwägerin Kylie Jenner mit gerade mal 21 schon den Titel erhalten hat?

Kanyes Idee: Er nennt sich in "Christliches Milliardärs-Genie Kanye West" um

"Forbes" schätzt Kanyes Vermögen aktuell auf knapp 240 Millionen Dollar. Die meisten Einnahmen verdankt er nicht seiner Musik, sondern seiner "Yeezy"-Sneaker Kollektion, die er gemeinsam mit Adidas vertreibt.

"Als ich mit 'Forbes' geredet habe, habe ich ihnen einen Beleg über 890 Milllionen gezeigt, und die haben mich trotzdem nicht 'Milliardär' genannt", entrüstete sich Kanye bei einem Event in New York diese Woche. "Allen Leuten, die es krass finden, wenn man sich selbst als Milliardär bezeichnet, sage ich: Ich ändere vielleicht meinen Namen in 'Christian Genius Billionaire Kanye West' für ein Jahr, bis ihr alle kapiert, was das bedeutet."

2020 könnte er in den Milliardärs-Club eintreten

"Christliches Milliardärs-Genie Kanye" ist dann vielleicht doch etwas lang, aber Kanye provoziert ja bekanntlich gern und weiß, wie er für Schlagzeilen sorgt (indem er etwa bekannt gibt, 2024 US-Präsident werden zu wollen). Vielleicht regt sich Kims Ehemann auch ganz umsonst auf.

"Forbes" schreibt in einem aktuellen Artikel, dass sie damit rechnen, dass die "Yeezy"-Kollektion bis zum Ende des Jahres rund 1,5 Miliarden Dollar einnimmt. Da Kanye laut "Forbes" 100 Prozent der Marke besitzt, würde das bedeuten, dass er 2020 ebenfalls auf der Milliardärs-Liste steht und seiner Schwägerin Kylie nachzieht. Bis zum Frühjahr und der nächsten Milliardärs-Ausgabe von "Forbes" muss er sich aber noch gedulden.

Jessica Mazur