Milka Loff Fernandes vernachlässigt ihre Kinder für ihren Job

Milka Loff Fernandes: Mama-Stress bei der Modenschau

Die ehemalige VIVA-Moderatorin Moderatorin Milka Loff Fernandes (38) präsentierte gerade ihre eigene Modekollektion auf der "Platform Fashion" in Düsseldorf. Backstage mit dabei: ihre zwei Töchter. Das bedeutet Doppelstress und ein schlechtes Gewissen für die Designerin. Was sie ihren Mädchen für die Zeit nach der Modenschau deshalb versprochen hat, können Sie im Video sehen.

"Ich könnte jetzt heulen"

Milka Loff Fernandes gibt Backstage bei der Präsentation ihrer Modekollektion zu, dass es "natürlich nicht immer so gelungen ist", wenn sie die fast sechsjährige Olivia und die knapp zweijährige Anna mit zur Arbeit bringt: "Aber ich weiß nicht, wo ich an einem Sonntag die Kinder lassen könnte. Und so müssen die halt mit. Das ist natürlich immer ein bisschen anstrengend und unglücklich."

Milka gesteht, dass sie ihre Kinder für den Job zuletzt schon etwas vernachlässigt hat. "Die Große wollte aber mitkommen und hat sich sogar ihr eigenes Kleid designt. Für die Kleine ist es ein bisschen zu viel." Zum Glück ist Milkas Ehemann Robert, mit dem sie seit 2013 verheiratet ist, dabei und bespaßt die Mädels. Was seine Frau ihm hoch anrechnet: "Ich könnte jetzt heulen. Ich habe den besten Ehemann der Welt."

So wenig Stress wie nötig ist für Milka besonders wichtig, denn 2004 wurden bei ihr Epilepsie und Depressionen diagnostiziert. Sie hat aber seit Jahren keine Beschwerden mehr. "In Behandlung bin ich nicht, aber ich glaube nicht, dass das jemals abgeschlossen ist und ich mich zurücklehnen und sagen kann, es ist alles gut", erklärt Milka. Wie gut, dass sie eine Familie hat, die sie so liebevoll unterstützt.