VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Milka Loff Fernandes hatte nach VIVA Selbstmordgedanken

Mama-Stress auf der Modenschau: Milka Loff Fernandes hat ein schlechtes Gewissen.
Ex-VIVA-Moderatorin Milka Loff Fernandes präsentierte ihre eigene Modekollektion. Mann Robert und die zwei Töchter waren dabei. © picture alliance

Ender der 90er war Milka Loff Fernandes ein VIVA-Star

Vor 20 Jahren startete Milka Loff Fernandes (39) als Moderatorin beim Musiksender VIVA durch und flimmerte jahrelang über die heimischen Bildschirme. Doch mit ihrem plötzlichen Erfolg kamen auch die Schattenseiten immer mehr zum Vorschein. Nach VIVA kam schließlich der tiefe Fall: Milka litt an Depressionen und dachte sogar an Selbstmord. Dazu kamen ihre Epilepsie und eine schwere Essstörung, die ihr Leben zusätzlich erschwerten. 

Milka Loff Fernandes: „Ich wollte nicht mehr“

Im Interview mit Bunte spricht die 39-Jährige ganz offen über die harte Zeit nach ihrem VIVA-Erfolg: „Ich bekam epileptische Anfälle. Meine Depressionen, die mich begleiten, seit ich 15 bin, wurden schlimmer.“ Milkas Tage waren von Panikattacken geprägt und oft hatte sie das Gefühl, als würde „eine bleierne Decke“ auf ihr liegen. Doch das waren nicht die einzigen Probleme, mit denen die Moderatorin zu kämpfen hatte. Durch die Medikamente gegen ihre Epilepsie legte Milka an Gewicht zu, was ihre Essstörung nur noch mehr förderte.

Sie war so sehr in der Abwärtsspirale gefangen, dass sie sogar an Selbstmord dachte, wie sie erzählt: „Ich kann nachvollziehen, dass Leute an Depressionen sterben. Ich war oft genug an dem Punkt. Auch ich wollte nicht mehr.“

Handelt es sich um einen VIVA-Fluch?

Auch Minh-Khai Phan-Thi (45) weiß gut, welche Auswirkungen der Erfolgsdruck auf die eigene Gesundheit haben kann. Genau wie Milka und Gülcan Kamps war auch sie in den 90ern VIVA-Moderatorin – und wurde gefeiert wie ein Star. Doch das wurde ihr mit der Zeit einfach zu viel, weshalb sie sich nach VIVA eine einjährige Pause gönnte.

Dem Beispiel scheint Milka gefolgt zu sein. Denn auch sie musste sich ihr Leben nach dem ganzen Rummel erst mal wieder zurückerkämpfen und nahm sich eine wohlverdiente Auszeit. Außerdem geben ihre beiden Töchter der 39-Jährigen sicher ganz viel Kraft.

Sie wagt sich auf neues berufliches Terrain
01:07 Min Sie wagt sich auf neues berufliches Terrain

Hier finden Sie Hilfe

Wenn Sie Selbstmord-Gedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge (www.frnd.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.