Miley Cyrus: Job wegen Peniskuchen verloren

Miley Cyrus: Job wegen Peniskuchen verloren
Miley Cyrus durfte nicht in einem Kinderfilm sprechen © WENN.com, WENN

Sängerin Miley Cyrus sollte in dem Animationsfilm 'Hotel Transsylvanien' eigentlich eine Sprechrolle übernehmen. Dann wurde sie gefeuert.

Miley Cyrus (26) war für ihre wilden Performances, ihre freizügigen Fotos und ihre Leidenschaft für Gras bekannt, bevor sie ruhiger wurde und mit Liam Hemsworth (29) in den Hafen der Ehe segelte. Diese Ehe ist nun vorbei, Liam hat die Scheidung eingereicht. Miley nimmt dies zum Anlass, auf besondere Momente zurückzublicken.

Penisse sind nicht okay

Trotz ihrer wilden Jahre hatte sich das Studio Sony Pictures 2012 dazu entschlossen, Miley eine Sprechrolle in dem Animationsfilm 'Hotel Transsylvanien' anzubieten. In dem Kinderprojekt sollte die schöne Blondine eigentlich Mavis sprechen, Draculas Tochter. Nachdem Miley jedoch mit einem penisförmigen Kuchen fotografiert worden war, entschieden sich die Produzenten, die Amerikanerin durch Selena Gomez (27) zu ersetzen. Im Rahmen einer regelrechten Twitter-Tirade erinnerte sich Miley an diesen Vorfall nun zurück.

Miley Cyrus hat eine Chance verpasst

Den Kuchen in Form eines Penis hatte sie damals für ihren Freund Liam Hemsworth gekauft, und natürlich konnte Miley nicht anders, als den essbaren Penis abzulecken. Das gefiel Sony überhaupt nicht. Es sei aber nicht das erste Mal gewesen, dass ihr ein lukrativer Deal durch die Lappen gegangen sei, schließlich habe Walmart ein Angebot zurückgezogen, nachdem Miley im Alter von 17 Jahren beim Rauchen einer Bong fotografiert worden war. 'Hotel Transsylvanien' wurde ein solch großer Erfolg, dass gleich zwei Fortsetzungen in die Kinos kamen. Ein vierter Film ist für 2021 angekündigt worden – natürlich ohne Miley Cyrus.

© Cover Media