Miley Cyrus fühlt sich in Quarantäne so erfüllt nie

Miley Cyrus bei der Tom Ford Fashion Show im Februar 2020
Miley Cyrus im Februar 2020 © AP, Jordan Strauss, JS

Miley Cyrus: Quarantäne kann auch glücklich machen

Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus (27) geht mit gutem Beispiel voran und bleibt während der Corona-Pandemie zu Hause. Die Zeit, die sie in Isolation verbringt, ohne die Arbeit im Studio und sonstige Aktivitäten außerhalb, machen die Musikerin nachdenklich. Sie vermisse zwar ihre Familie und ihre Fans, dennoch sei sie in der Quarantäne ausgeglichener denn je, erzählt Miley in einem Gespräch mit ihrem Musikerkollegen Zane Low (37). 

"Wir sehen langsam, wie es aussehen würde, wenn wir anfangen würden, mit der Welt verantwortungsvoller umzugehen."

Miley Cyrus ist für ihre umweltfreundliche Lebensweise bekannt, ernährt sich auch vegan. Kein Wunder, dass sie - fernab von den Sorgen und Nöten vieler - aktuell besonders auf die Veränderungen in der Umwelt aufmerksam wird. Durch weniger Verkehr und die Schließung vieler Unternehmen sei die Luft frischer, seien mehr Tiere zu sehen und Flüsse wieder sauberer. Sie genießt es zu sehen, wie es wäre, wenn sich die Menschheit mehr auf Klimaschutz konzentrieren würde. In ihrer neuen Show "Bright Minded: Live with Miley" bei Instagram tauscht sich die dreistellige Millionärin mit Fans und anderen Stars aus und ist mit ihrem neuen Interview-Format ziemlich erfolgreich. 

Mehr Mitgefühl, mehr Miteinander

Die Popsängerin ruft aber nicht nur in ihrer Live-Show zu mehr Mitgefühl auf. Während der Corona-Krise sind die Menschen darauf angewiesen, Rücksicht aufeinander zu nehmen und sich zu helfen. Von Hamsterkäufen abzusehen, ist für Miley ein Weg, Solidarität zu zeigen. So bleiben essentielle Lebensmittel auch für bedürftige Menschen verfügbar. 

Eine weitere Herausforderung für alle ist Social Distancing. Obwohl man die eigene Familie vermisst, steht die Vernunft im Vordergrund. Miley hat mit ihrer Live-Show und dem Kontakt über Soziale Netzwerke für sich einen guten Weg gefunden, während der Isolation mit der Außenwelt verbunden zu bleiben. Außerdem haben sie und ihr Freund Cody Simpson (23) ein neues Familienmitglied bekommen und präsentieren ihren kleinen Hund Bo nun stolz auf Instagram. Mit tierischer Gesellschaft geht die Zeit sicher noch schneller vorbei. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Baby boy Bo. Stay safe everyone

Ein Beitrag geteilt von Cody Simpson 🏴‍☠️ (@codysimpson) am