VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Mike Tyson gibt 35.000 Euro monatlich für Marihuana aus

Mike Tyson gibt 35.000 Euro monatlich für Marihuana aus
Mike Tyson © BANG Showbiz

Mike Tyson gibt monatlich mehrere Tausend Euro für Marihuana aus.

Die ehemalige Box-Legende führt mittlerweile eine eigene Plantage und raucht auch selbst monatlich Marihuana im Wert von 35.000 Euro. Das verriet er jetzt in seinem Podcast 'Hotboxin': "Es sind circa 35.000 Euro pro Monat. Wir rauchen zehn Tonnen Gras auf der Farm im Monat. Ist das nicht verrückt?" Tyson hat die Ranch in California City für sein Gewerbe gekauft, aber auch um die 'Tyson Cultivation School' zu eröffnen, auf der der Nachwuchs lernen soll, wie man Marihuana am besten anpflanzt. Erst im Februar hatte er das Kind Music Festival in Kalifornien moderiert, eine Veranstaltung für alle Altersklassen, die die geänderten Gesetze bezüglich der Substanz in dem Sonnenstaat feiern. Dabei gab es auf dem 420-Acker-großen Gelände des Boxers die Möglichkeit zum "Glamping", eine Einrichtung, die sich mit der Erforschung und dem Design von Cannabis auseinandersetzt, Food-Trucks, aufblasbare Fahrgeschäfte, Hindernisparcours, Irrgärten und einen Ort namens "Chillville" geben, in dem man es sich in 100 Beanbags gemütlich machen kann.

Obwohl das Festival das Mitbringen von Cannabis erlaubte, gab es allerdings keine eigenen Verkaufsstände. In einer offiziellen Presseankündigung der Veranstalter hieß es: "[Das Festival wird] den Anspruch haben, das erste Musikfestival für jedes Alter zu sein, das die neuen Cannabis-Gesetze in Kalifornien berücksichtigt und Alkohol für Konsumenten über 21 anbietet. Dennoch werden entsprechend der Gesetze im Jahr 2019 keinerlei Cannabis-Produkte bei dem Festival verkauft werden."

BANG Showbiz