Hate-Kommentare rissen ihn emotional zu Boden

Mike Singer klärt endlich auf: Deswegen zog er die Social-Media-Reißleine

Mike Singer meldet sich bei Instagram zurück

Mike Singer (20) schockte Ende April mit einem Abschieds-Post auf Instagram. Der Sänger löschte alles bis auf die eine letzte Nachricht und ließ seine Fans mit Angst und einem Fragezeichen zurück. Nun meldet sich der 20-Jährige zurück – und erklärt sich. Warum er die Funkstille brauchte, erfahren Sie im Video.

Mike Singer: „Mir kamen auch fast die Tränen"

Seitdem er zwölf Jahre alt ist, macht er Musik. Durch die Casting Show „The Voice Kids” erlangte er 2013 Bekanntheit. Berühmt machte ihn dann die Videoplattform Youtube. Dort lud er selbst interpretierte Coversongs hoch – und erreichte Tausende Leute. Doch mit der wachsenden Bekanntheit im Internet wuchs auch die Anzahl der Hasskommentare. 2017 bekam er sogar Morddrohungen im Netz. Die rissen ihn emotional zu Boden. „Mir kamen auch fast die Tränen. Es war über einen längeren Zeitraum auch so, dass ich fast depressiv war“, gesteht der Sänger. 

Auch seine Eltern bleiben von solchen Kommentaren nicht verschont. Bis heute ist er dem Hass immer wieder ausgesetzt. In seinem neuen Album verarbeitet er nun die Schattenseite des Ruhms, wie er im Interview erklärt.