Mieter-Zoff um Till Lindemann: Sophia Thomalla platzt der Kragen

Rock-Star Till Lindemann steht in der Kritik

Sophia Thomalla (29) hat sich mit einem wütenden Post bei Instagram auf die Seite ihres Ex-Freundes Till Lindemann (55) geschlagen. Mit deftigen Worten nimmt sie den Rammstein-Rockstar in Schutz. Der steht nämlich gerade ganz schön in der Kritik.

Sophia Thomalla setzt sich vehement für ihren Ex-Lover ein

Till Lindemann besitzt ein Haus in Berlin und hat der Betreiberin des Kult-Cafés den Mietvertrag gekündigt. Der Sänger und Dichter habe der Mieterin übel mitgespielt, wird behauptet. Sophia Thomalla regt sich darüber tierisch auf und macht ihrem Ärger auf ihrer Insta-Seite mit deftigen Worten Luft: "Also wenn mir der Arsch platzt, dann aber richtig. Seit Jahren betteln wir, dass die Toiletten gemacht werden sollen. Nix. Das Café war in einem SO desolaten Zustand, dass die Mäuse sogar angekrochen kamen. WIDERLICH".

Das bestätigt auch die Hausverwaltung der Bild-Zeitung. Das Ordnungsamt habe das Lokal schon mal über Wochen wegen mangelnder Hygiene geschlossen.

Till musste irgendwann die Reißleine ziehen

Till soll jahrelang versucht haben, sich mit der Mieterin des Cafés zu einigen. Er habe ihr Angebote gemacht, die sie ausgeschlagen habe, sagt Sophia. "Madame Besitzerin hatte eher das Bedürfnis, Till in einem schlechten Licht erscheinen zu lassen. Zettel wurden verteilt, im Internet wurde gedroht. Schließlich hat man die Reißleine gezogen, damit man sich diesem Mist nicht mehr aussetzen muss“, schreibt die 29-Jährige auf ihrem Account. Die Konsequenz war dann die Kündigung von Seiten Till Lindemanns.

Wieso sich die Schauspielerin und Moderatorin so vehement für ihren Ex-Freund einsetzt, können Sie sich im Video ansehen.