Mick Schumacher: Große Fußstapfen

Mick Schumacher: Große Fußstapfen
Mick Schumacher © BANG Showbiz

Mick Schumacher tritt in die Fußstapfen seines Vaters.

Der 21-Jährige führt derzeit das Formel 2-Ranking an und konnte als Rennfahrer bereits einige Erfolge einheimsen. Dieses Jahr durfte er beim Ferrari-Jubiläums-Rennen im italienischen Mugello sogar mit dem Weltmeisterauto seines Vaters auf die Rennbahn - im Interview mit RTL erzählt Mick, wie bedeutend diese Fahrt für ihn war. "Ich habe versucht, jeden Streckenmeter zu genießen und alles aufzusaugen. Da habe ich auch gesehen, wie viele Menschen von der Boxengasse aus zugesehen haben. Das ist schon etwas sehr Spezielles und Emotionales", erzählt er über die Erfahrung im F2004, "Ich wollte mal schauen, wo das Limit ist, und hab es gefunden."

Möglicherweise könnte Schumi Junior bereits im Oktober beim Großen Preis der Eifel das erste Mal in der Formel 1 starten. Obwohl er nicht in Deutschland aufgewachsen ist, hat der Nürburgring für Mick auch etwas Heimisches, wie er verrät: "Auch wenn ich nie in Deutschland gelebt habe, ist das ein Ort, an den ich immer gegangen bin." Ob man den Renn-Nachwuchs also demnächst gegen Vettel, Hamilton und Co. fahren sehen wird? "Es heißt schon etwas, wenn man Formel-2-Weltmeister ist. Natürlich macht es auf einen aufmerksam", sagt Mick über seine bisherige Karriere.

BANG Showbiz