Michelle Williams: Ich dachte an Selbstmord

Michelle Williams: Ich dachte an Selbstmord
Michelle Williams © WENN.com, Cover Media
Anzeige:

Schwere Depression

Michelle Williams (37) sah nur noch eine Lösung.

Die Sängerin ('Say Yes') litt etliche Jahre an einer schweren Depression und trat 2013 damit an die Öffentlichkeit. Wirklich ins Detail zu diesen dunklen Jahren ging sie nie, doch jetzt beichtete sie, dass sie in den schlimmsten Phasen sogar daran dachte, sich das Leben zu nehmen. 

In der US-Talkshow 'The Talk' berichtete Michelle: "Ich war irgendwann an einem Punkt, der so dunkel und schwer war, weil ich nur noch dachte: 'Ich bin der Versorger, ich kümmere mich um alle Leute. Ich sollte mich aber nicht so fühlen, was soll ich tun?' Ich sah nur einen Ausweg…" 

Glücklicherweise verwarf sie den Gedanken eines Freitodes schnell und ist heute wieder glücklich. Das ist umso überraschender, wenn man bedenkt, wie lange sie unter der Depression litt. "Ich wusste nicht was mit mir los war, bis ich in den 30ern war. Ich dachte einfach, das seien Schmerzen des Erwachsenwerdens. Ich dachte, so muss es sich anfühlen, wenn man zur Frau wird. Ich litt darunter seit ich ungefähr 15 war."

Michelle Williams ist sich mittlerweile darüber im Klaren, was die Depression noch verschlimmert und länger am Leben erhalten hat: ihre Karriere mit 'Destiny's Child'. "Für so viele Jahre war ich Teil der bestverkauften weiblichen Band und die ganze Zeit litt ich weiter."

Cover Media