Michael Wendler: Unter einem Dach mit seiner Ex

Michael Wendler: Unter einem Dach mit seiner Ex
Michael Wendler ist jetzt mit Laura Müller zusammen © WENN.com, WENN

Manche Situation verlangt eben eine pragmatische Lösung. Zum Beispiel die von Michael Wendler und seiner Ex-Frau.

Das Liebesleben des Michael Wendler (47) ist für viele diese Tage von größerem Interesse als die Musik des Schlagersängers ('Sie liebt den DJ'). Wir erinnern uns: Der Star trennte sich von seiner Frau Claudia Norberg (49), mit der er eine gemeinsame Tochter hat. Adeline ist 17. Dabei ist sie gerade einmal zwei Zähler jünger als Michaels neue Freundin, Laura Müller (19).

Regelmäßiger Besuch

Mit Laura an seiner Seite hatte Michael Wendler in diesem Jahr quasi ein Schlagzeilen-Abo, denn die Liebe des ungleichen Paares polarisiert und fasziniert zugleich. Doch auch die Ex spielt noch immer eine Rolle in seinem Leben, denn die gemeinsame Tochter verbindet. Adeline lebt bei ihrem Vater in Florida, und Claudia kommt regelmäßig zu Besuch. Dabei lebt sie bei ihren Ausflügen über den großen Teich unter dem gleichen Dach wie ihr Ex, der auf dem Papier übrigens noch mit ihr verheiratet ist, und natürlich wie Laura.

Michael Wendler hat eine Großfamilie unter seinem Dach wohnen

Das sei die einfachste Lösung, verriet Claudia Norberg jetzt im Gespräch mit 'Bild': "Es gab keine andere Möglichkeit für mich. Aus dem Grund bin ich dann ins Haus und zu meiner Tochter gezogen. Auch wollte ich keinen Freunden zur Last fallen. Ich habe ja nun mal im Haus mein Gästezimmer, in dem meine Sachen sind, und es ist auch mein gutes Recht, da zu wohnen." Das funktioniert offensichtlich, und lange Schlangen vorm Klo gibt es auch nicht: "Auf der rechten Seite des Hauses wohnen Michael und Laura und haben ihr eigenes Badezimmer, und auf der anderen Seite wohnen meine Tochter und ich. Somit haben wir kein gemeinsames Bad mit Laura und Michael, sondern teilten uns nur Küche, Wohnzimmer und Terrasse."

Eitel Sonnenschein herrscht dennoch nicht: "Laura und ich reden nicht miteinander. Man sucht ja nicht die Nähe. Sie hat jetzt meine Stelle eingenommen und benutzt alle meine vertrauten Sachen weiter, die Handtücher, die Bettwäsche, schläft auf meiner Seite des Bettes und benutzt im Bad meine vormalige Waschbeckenseite." Immerhin ist es einfach, sich aus dem Weg zu gehen: "Das Haus kann man beispielsweise durch die Garage verlassen oder es über die Terrasse betreten." Wie gut, dass Michael Wendlers Bleibe quasi einen Notausgang hat.

© Cover Media