Michael Schumacher soll heimlich fotografiert worden sein - Staatsanwaltschaft ermittelt

Foto von Michael Schumacher in Umlauf? Die Staatsanwaltschaft ermittelt

Das Vertrauen der Familie Schumacher könnte auf schlimmste Art und Weise missbraucht worden sein. Es geht um ein Bild, das angeblich von Michael Schumacher heimlich geknipst wurde und zur Veröffentlichung angeboten wurde. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Eine Millionen Euro - für diese Summe soll die heimlich getätigte Aufnahme von Michael Schumacher, die angeblich auf seinem Anwesen in Genf gemacht wurde, Verlagshäusern angeboten worden sein. Die Staatswanwaltschaft Offenburg bestätigte RTL, dass sie Ermittlungen aufgenommen habe, weil jemand ein Foto von Michael gemacht haben soll, das seinen "höchstpersönlichen Lebensbereich" verletzt. "Eine unbekannte Person habe Verlagsredaktionen heimlich hergestellte Fotoaufnahmen von Michael Schumacher gegen hohe Geldbeträge zur Veröffentlichung angeboten", so der offizielle Wortlaut. Auf dem Bild soll - laut Angabe einer Verlagsmitarbeiterin - Michael im Krankenbett zu sehen sein und offenbar aus direkter Nähe entstanden sein.