Michael Kors kauft Versace - inklusive Donatella

Versace: Ein bisschen Italien für Amerika

Die US-Modegruppe Michael Kors kauft das italienische Modehaus und Familienunternehmen Versace. Das legendäre Luxuslabel ist Kors umgerechnet rund 1,8 Milliarden Euro wert, wie das Unternehmen mitteilt.

Donatella ist das "Herz" von Versace

Sein Gesicht verliert das Label durch die Übernahme aber nicht: Chefdesignerin Donatella Versace (63), Schwester des 1997 ermordeten Gianni Versace, werde die "kreative Vision des Unternehmens" weiterhin leiten, wie Michael-Kors-Chef John D. Idol in einer Pressemitteilung zitiert wird. Ihr "ikonischer Stil" sei "das Herz der Design-Ästhetik von Versace".

Nach der Wirtschaftskrise hatte Versace - wie auch andere Luxus-Labels - mit Umsatzeinbrüchen zu kämpfen. Nach Sparmaßnahmen und Stellenstreichungen schreibt das Traditions-Label seit dem vergangenen Jahr aber wieder schwarze Zahlen.

spot on news