Michael Giacchino: 'Ich fühlte mich völlig frei'

Michael Giacchino: 'Ich fühlte mich völlig frei'
Michael Giacchino © BANG Showbiz

Michael Giacchino fühlt sich sehr geehrt, dass ihm beim Komponieren der Filmmusik für 'The Batman' "totale Freiheit" gewährt wurde.

Der Komponist arbeitete mit Matt Reeves an dessen Film 'The Batman' zusammen, für den Giacchino die Filmmusik komponierte.

Und der Musiker könnte sich nicht glücklicher schätzen, an diesem Projekt mit beteiligt gewesen zu sein, denn er ist Reeves sehr dankbar, dass dieser ihm die nötige Freiheit gab und ihm absolutes Vertrauen schenkte. Somit genoss Giacchino die Arbeit an dem DC Comics-Film sehr. Im Gespräch mit 'Collider' erklärte Michael: "Ich fühlte mich völlig frei, um zu tun, was immer ich will. Matt stimmte immer zu, das ist unser Batman, das ist unsere Vision."

Michael, der auch die Filme 'Jojo Rabbit' und 'Jurassic World' musikalisch untermalte, glaubt, dass das Publikum Matts "frische" Sichtweise auf Batman genießen wird. "Ich liebe es. Ich finde das, was er macht, wirklich cool und es ist anders und fühlt sich frisch an. So wie ich mich freue, wenn ich sehe, dass ein neuer Comic-Roman oder ein Comic mit einer neuen Version herauskommt. So fühlt es sich an", so der 52-Jährige.

Robert Pattinson löst Ben Affleck als ikonischen Superhelden für das Projekt ab und Michael glaubt, dass 'Der Leuchtturm' eine großartige Wahl für die Rolle ist. Er fügte hinzu: "Ich habe das Gefühl, dass das eine so verrückte, großartige Wahl für Batman ist und die Leute werden das erkennen, wenn sie es einmal gesehen haben."

BANG Showbiz