Mette-Marit in Trauer: Stiefvater der norwegischen Prinzessin verstorben

 Kronprinzessin Mette-Marit trauert.
Kronprinzessin Mette-Marit trauert. © imago images/Future Image, Christoph Hardt via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Kronprinzessin bei Trauerfeier dabei

Nach dem Tod von Mette-Marits (46) Stiefvater Magnar Alfred Fjeldvær folgte nun die Beerdigung im norwegischen Kristiansand. Der Stiefvater von Norwegens Kronprinzessin verstarb am 15. Juni im Alter von 83 Jahren. Prinz Haakon (46) begleitete seine Frau zu der Trauerfeier am 26. Juni.

Mette-Marit steht ihrer Mutter bei

Mette-Marit nimmt Abschied vom Lebensgefährten ihrer Mutter Marit Tjessem (82). Magnar Alfred Fjeldvær war der dritte Lebensgefährte der 82-Jährigen. Mette-Marits leiblicher Vater Sven O. und sie trennten sich bereits vor dessen Tod im Jahr 2007. Ihr zweiter Ehemann, Rolf Berntsen, verstarb 2008. Bei der Trauerfeier für ihren nun verstorbenen Partner Magnar Alfred stand ihr die Kronprinzessin bei. Gemeinsam mit Prinz Haakon nahm sie an der Beerdigung im norwegischen Kristiansand teil.

Anteilnahme des norwegischen Königspaares

Auch das norwegische Königspaar drückt sein Beileid aus: "Unsere wärmsten Gedanken gehen an Marit Tjessem und an Magnar Fjeldværs unmittelbare Familie." Mette-Marits „Stiefvater in spe“ war am 15. Juni „friedlich eingeschlafen“, wie es im offiziellen Nachruf der Familie heißt.