Menowin Fröhlichs Klinikplanung

Menowin Fröhlichs Klinikplanung
Menowin Fröhlich © BANG Showbiz

Menowin Fröhlich weist sich selbst in eine Klinik ein.

Der 32-Jährige sorgte in der Vergangenheit immer wieder für heftige Skandale. Wegen seines umfangreichen Vorstrafenregisters, in dem von Drogenmissbrauch, Diebstahl, Körperverletzung und Betrugsdelikten zu lesen ist, fiel er vor allem negativ in den Medien auf. Nun will er im neuen Jahr jedoch endlich einen anderen Weg einschlagen und hat sich dafür sogar professionelle Hilfe gesucht.

"Ich werde ab Februar eine Reha antreten", offenbarte der einstige 'DSDS'-Teilnehmer seinen Followern jetzt auf Instagram. "Ich will mich dort voll auf mein Gewicht, meine Ernährung und meine Psyche konzentrieren, alles stabilisieren, Kilos verlieren, viel Sport machen, Ernährung umstellen." In letzter Zeit habe sich Menowin einfach nicht mehr fit genug gefühlt. Das wolle er jetzt endlich ändern. Der TV-Star habe in diesem Jahr "sehr viel vor" und wolle sich "wirklich sehr extrem auf seine Karriere konzentrieren." Weitere Details dazu wolle er seinen Fans in den nächsten Wochen verraten. Nachdem er sich alte Aufnahmen aus seiner Zeit bei der Castingshow angesehen habe, wolle er wieder zu seinem alten Ich zurückkehren und andere Menschen mit seiner Art inspirieren können.

Obwohl Menowin eigentlich erst im Februar mit seinem neuen Lebenswandel starten will, will er jedoch schon jetzt etwas für seine Gesundheit machen. Daher setzte er sich ab sofort auf eine strenge Diät. "Es wird nicht leicht, aber ich schaffe das", so seine Einstellung dazu.

BANG Showbiz