Menowin Fröhlich entgeht Haftstrafe nach Promille-Fahrt: So reagiert der Ex-DSDS-Star

Menowin Fröhlich entgeht knapp einer Haftstrafe
01:08 Min

Menowin Fröhlich entgeht knapp einer Haftstrafe

Ex-DSDS-Star Menowin Fröhlich zur Entscheidung des Richters

Da hat Menowin Fröhlich (32) nochmal Glück gehabt! Der Ex-DSDS-Star musste sich am Dienstag (26. Mai) in Darmstadt vor Gericht verantworten. Es ging um eine Trunkenheitsfahrt im Juli 2019. 
Obwohl er eigentlich noch auf Bewährung ist, fiel das Urteil milde aus: ein Jahr auf Bewährung. Wie der Sänger auf die überraschende Entscheidung des Richters reagiert, sehen Sie im Video. 

Menowin Fröhlich wurde mit 1,13 Promille im Blut erwischt

Damit hatte selbst Menowin Fröhlich nicht gerechnet! Bei Instagram hatte er im Vorfeld der Verhandlung offen gestanden, wie viel Angst er vor diesem erneuten Gerichtstermin hat. Denn es ging um seine Freiheit. Vor dem Richter gestand Menowin die Tat: Er war im Juli 2019 ohne Führerschein zur Tankstelle gefahren, um noch mehr Bier zu kaufen. Als ihn die Polizei damals erwischte, soll er 1,13 Promille im Blut gehabt haben. Doch es ist nochmal gut für den 32-Jährigen ausgegangen. Jetzt soll er sein Leben endgültig umkrempeln und in Therapie gehen.