Menderes Bagci spricht über seine schwere Krankheit

Menderes Bagci spricht über seine schwere Krankheit
Menderes Bagci © BANG Showbiz

Menderes Bagci offenbart, wie schlecht es ihm wirklich geht.

Bei 'DSDS' hat er es als Dauerkandidat zum Kult geschafft, 2016 holte er die Dschungelkrone. Derzeit ist es jedoch etwas ruhiger um den ambitionierten Sänger geworden. Der Grund: Menderes ist an der unheilbaren Krankheit Colitis Ulcerosa erkrankt, einer chronischen Entzündung der Darmschleimhaut. "Im Oktober 2019 ging es mir gesundheitlich leider wieder ein wenig schlechter. Durch die Krankheit bedingt hatte ich wieder einige Beschwerden, die mich wieder in die Knie gezwungen haben", offenbart er gegenüber 'klatsch-tratsch.de'.

Auch mental stellt die Krankheit eine große Belastung für den TV-Star dar. "Es macht einen komplett fertig, wenn der eigene Körper nicht so funktioniert, wie du es gerne hättest", gesteht er. Glücklicherweise gibt es Licht am Ende des Tunnels. "Aktuell geht mir ein wenig besser", freut sich der 35-Jährige. Trotzdem ist die Krankheit weiter Teil seines Lebens. "Ich habe dennoch Beschwerden, die mich immer wieder belasten", erklärt der Publikumsliebling. Doch Menderes wäre nicht Menderes, wenn er einfach so aufgeben würde. "Es ist kein schönes Gefühl. Aber ich schaffe auch diese Phasen zu überstehen. Ich mache weiter. Meine Devise lautet: Never give up!", zeigt er sich genauso kämpferisch, wie ihn die Fans lieben.

BANG Showbiz