Melanie Müller: XXL-Beauty-Marathon abgeschlossen - SO geht es ihr jetzt

Die Ballermann-Konkurrenz schläft nicht: Melanie Müller legt sich immer wieder unters Messer.
Die Ballermann-Konkurrenz schläft nicht: Melanie Müller legt sich immer wieder unters Messer. © imago/foto2press, imago stock&people

Es ist nicht die erste Beauty-OP für Melanie Müller

Dass Ballermann-Sängerin Melanie Müller nie so richtig zufrieden mit ihrem Körper ist, ist nichts Neues. Vor Kurzem legte sich die 32-Jährige für einen Beauty-Eingriff noch einmal unters Messer – dabei wollte die zweifache Mama ursprünglich nur ihre Kaiserschnittnarbe loswerden. Aber wie geht’s ihr eigentlich nach dem XXL-OP-Marathon?

Da tut's Ballermann-Sängerin Melanie Müller „noch ein bisschen weh“

Noch ein wenig Fett absaugen und direkt die Augenlider straffen lassen: Melanie hat sich bei der letzten Beauty-OP wirklich einen ziemlichen Rundumschlag gegönnt. „Das war ja jetzt auch nicht meine erste OP, ich habe mir ja auch schon die Brüste machen lassen und die Nase. Also von daher hat das mein Körper ganz gut weggesteckt. Es war jetzt auch nicht so schmerzhaft“, erzählt die 32-Jährige im „Promiflash“-Interview.

Doch völlig ohne Nachwirkungen bleibt der Mega-Eingriff dann trotzdem nicht: „Ich merke zum Beispiel an der Stelle, wo die Fettabsaugung gemacht wurde, da tut es noch ein bisschen weh. Dann trage ich noch vier Wochen so einen Ganzkörperanzug, einen ganz engen. Aber das ist minimal.“

Ehemann Mike Blümer versteht den Schönheitswahn nicht

Aber warum eigentlich der ganze Schönheitswahn? Während Melanie mit der sexy Konkurrenz am Ballermann mithalten will, versteht Ehemann Mike Blümer (55) den ganzen Zirkus nicht. „Hör auf mit dem Quatsch“, sagt er im RTL-Interview ganz offen zu seiner Liebsten. Doch von ihrer „Sucht“ wird Melanie wohl nicht so einfach loskommen.

Im Video: Mit Melanie Müller beim Beauty-Doc

Melanie Müller war wieder beim Bauty-Doc
03:25 Min

Melanie Müller war wieder beim Bauty-Doc