Mel B und Stephen Belafonte sind offiziell geschieden

Mel B und Stephen Belafonte
Zehn Jahre lang waren Mel B und Stephen Belafonte ein Paar. © 2014 David M. Benett, David M. Benett

Mel B: Scheidung nach langer Schlammschlacht

Nach monatelangem Rosenkrieg inklusive Sorgerechtsstreit und öffentlichen Beschimpfungen ist die Ehe von Mel B (42) und Stephen Belafonte (42) offiziell vorbei: Ein Richter in Los Angeles hat die Scheidung des ehemaligen Spice Girls und des Produzenten genehmigt. Das berichtet unter anderem die 'Daily Mail'.

Belafonte soll Unterhalt von Mel B bekommen

Der Zeitung zufolge legt die Einigung fest, dass die beiden sich das Sorgerecht der gemeinsamen Tochter Madison (6) teilen und Belafonte sie mittwochs und an jedem zweiten Wochenende bekommt. Die Villa des ehemaligen Paares soll verkauft und der Erlös unter den beiden aufgeteilt werden.

Wie 'ETOnline' außerdem berichtet, soll Melanie Brown, so der bürgerliche Name der Sängerin, ihrem Ex-Mann für die kommenden drei Jahre einen monatlichen Unterhalt von 15.000 Dollar (rund 12.700 Euro) zahlen, was Belafonte laut 'Daily Mail' allerdings leugnet. Die Sängerin soll bei der Verhandlung nicht persönlich anwesend gewesen sein.​

Die Scheidung sei für Belafonte "das schönste Geschenk"

Wehmut kommt nach dem endgültigen Ende der zehnjährigen Ehe bei Belafonte offenbar nicht auf. "Das ist das schönste Geschenk, das ich mir wünschen konnte", sagte er der 'Daily Mail' vor dem Los Angeles Superior Court. Er sei glücklich, wieder Single zu sein und habe alles bekommen, was er sich erhofft hatte. "Sie hat mich durch die schlimmste Hölle gehen lassen. Aber jetzt ist alles vorbei - hoffe ich."

Mel B und Stephen Belafonte hatten im Jahr 2007 geheiratet, nach nur fünf Monaten Beziehung. Nach fast zehn Jahren Ehe hatte Brown im März die Scheidung eingereicht. Seitdem tobte ein schmutziger Scheidungskrieg. Brown warf ihrem Ex körperlichen und emotionalen Missbrauch vor. Belafonte wiederum hatte unter anderem behauptet, Mel B habe Suchtprobleme und sei zeitweise nicht in der Lage gewesen, sich um ihre drei Kinder zu kümmern.

spot on news