Megxit: So sieht Herzogin Meghans Alltag nach der Flucht nach Kanada aus

Herzogin Meghan genießt momentan ihren ganz eigenen Alltag in Kanada.
Herzogin Meghan genießt momentan ihren ganz eigenen Alltag in Kanada. © picture alliance

Wie ergeht es Herzogin Meghan nach ihrer Flucht?

Sitzungen, offizielle Statements, Gerüchte: Das britische Königshaus erlebt ordentlich Aufruhr, seit Herzogin Meghan (38) und Prince Harry (35) ihren Rücktritt von sämtlichen royalen Pflichten verkündet hatten. Doch was macht eigentlich Meghan, während sich Harry und sein Bruder Prince William (37) in England weiter entzweien und die Queen (93) die Familie zum „Megxit“-Krisengipfel eingeladen hat?

In Kanada kann Herzogin Meghan die royale Etikette vernachlässigen

Laut „E! News“ nutzt Meghan ihr Entkommen aus England, um endlich ein bisschen Ruhe zu finden. Abseits der britischen Boulevardpresse und ohne Ehemann Harry genießt die Herzogin den stillen Alltag in der Millionenvilla, in der sie mit ihrer Familie auch schon die Winterferien verbrachte. Momentan ist es in der Region Kanadas kalt und regnerisch, doch meistens soll Meghan gegen Mittag das Haus verlassen, einfach um rauszukommen. Laut Insider nutzt Meghan einen Range Rover, wenn sie unterwegs ist. Sie fährt selbst - entgegen der royalen Etikette, die sie in England stets befolgen musste. Dennoch darf oder will die 38-Jährige nicht ganz auf die Privilegien ihrer Sonderstellung verzichten: Security folgt ihr ständig.

Herzogin Meghan: Auszeit zu dritt

Während ihr Ehemann zu Hause alles regelt, ist Sohnemann Archie bei Mama. Auch die Nanny ist mit nach Kanada gekommen, so dass Meghan nicht vollkommen alleine ist. Wann Prinz Harry zurück zu seiner Ehefrau kehrt, ist noch nicht klar.

Im Video: Die Queen unterstützt Harrys und Meghans Entscheidung.

Queen unterstützt Harry und Meghan
02:45 Min

Queen unterstützt Harry und Meghan